Kasparov ist nun Kroate

von André Schulz
28.02.2014 – Garry Kasparov, der im Juni letzten Jahres nicht mehr nach Russland zurückkehrte, nachdem die russische Regierung hart gegen die Opposition vorgegangen war, hat gestern die kroatische Staatsbürgerschaft erhalten. Die Verleihung der Staatsbürgerschaft wurde vom kroatischen Ministerpräsidenten Zoran Milanovic persönlich vorgenommen. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Garri Kasparov hat viele Jahre lang in Russland als Oppositionspolitiker gegen Vladimir Putin gekämpft und sich für Meinungsfreiheit und Demokratie eingesetzt. Zeitweilig wurde er für sein Engagement inhaftiert, bezahlte "Studenten" attackierten ihn auf seinen Wahlkampfveranstaltungen und er wurde wegen angeblicher Körperverletzung eines Polizisten bei einer Demonstration juristisch verfolgt.

Angriff bei einer Wahlveranstaltung

Attacke mit einem fliegenden Penis

Verhaftung bei Demo

Im Juni 2013, nachdem die russische Führung wieder einmal hart gegen Demonstranten und Oppositionelle vorgegangen war, fürchtete Kasparov, erneut verhaftet zu werden, und kehrte von einem Auslandsaufenthalt nicht mehr nach Russland zurück.

In der Zwischenzeit hat Kasparov sich um die kroatische Staatsbürgerschaft bemüht, die ihm am 27. Februar von der kroatischen Regierung auch verliehen wurde. Anlässlich der Verleihung wurde Kasparov vom kroatischen Ministerpräsidenten Zoran Milanovic in dessen Amtssitz eingeladen. Kroatien bedankte sich mit der Staatsbürgerschaft beim Ex-Weltmeister für dessen Unterstützung bei den Unabhängigkeitsbestrebungen 1991. Kasparov besitzt im kroatischen Badeort Makarska ein Haus und hat seitdem enge Beziehungen zum Land.

Kasparov in Kroation

Letzten Freitag hatte Kasparov Opatija besucht und dort mit dem dortigen Bürgermeister Ivo Dujmic über das Projekt einer Kasparov Schach Akademie im Ort verhandelt.
 

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren