Kasparov muss vor Gericht

24.08.2012 – Vergangenen Freitag war Garry Kasparov, als er vor dem Gerichtsgebäude, in dem der Prozess gegen die russische Punkrockband Pussy Riot stattfand, mit Journalisten redete, verhaftet worden. Anschließend warf ihm die russische Polizei vor, er hätte bei seiner Verhaftung einen Polizisten gebissen, ein Vergehen, das mit bis zu fünf Jahren Haft geahndet werden könnte. Heute muss Kasparov in Moskau vor Gericht zu diesen Vorwürfen Stellung nehmen. Kasparov bestreitet die Beschuldigungen und verweist zu seiner Entlastung auf Filmaufnahmen, unter anderem von der BBC, die zeigen, dass der Polizist, den der Ex-Weltmeister gebissen haben soll, bereits vorher an der Hand verletzt gewesen war.Kasparovs Statement..., Kasparovs Facebook-Account...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren