Kasparov spielt wieder - gegen Short

von Johannes Fischer
08.04.2015 – Garry Kasparov überrascht einmal mehr: In zwei Wochen, am 25. und 26. April 2015, tritt der Ex-Weltmeister, den viele für den besten Schachspieler aller Zeiten halten, in St. Louis zu einem Wettkampf im Schnell- und Blitzschach an. Sein Gegner ist ein alter Rivale und Kollege: Nigel Short, gegen den Kasparov 1993 um die Weltmeisterschaft gespielt hat. Mehr...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Battle of the Legends: Garry Kasparov vs Nigel Short

Zur Zeit finden in St. Louis gerade die US-Meisterschaften statt, die stärksten aller Zeiten. Doch in zwei Wochen wartet schon das nächste Highlight. In einer Presseerklärung kündigte der Chess Club and Scholastic Center of St. Louis kurzfristig den "Battle of the Legends" an: 22 Jahre nach ihrem Weltmeisterschaftskampf in London 1993 treten Garry Kasparov und Nigel Short noch einmal gegeneinander an.

Die beiden spielen am 25. und 26. April 2015 einen Wettkampf im Schnellschach und Blitzschach. Gespielt werden an einem Tag jeweils eine Schnellpartie und vier Blitzpartien. Die Bedenkzeit im Schnellschach beträgt 25 Minuten für die ganze Partie plus 10 Sekunden Inkrement pro Zug. Im Blitzschach haben beide Seiten 5 Minuten für die ganze Partie und erhalten pro Zug einen Zeitaufschlag von 3 Sekunden.

Einen Tie-Break gibt es nicht, auch eine Elo-Wertung gibt es nicht.

Offizielle Seite


Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren