Kasparov über Schach, KI, Wirtschaftsstrategie, Politik und Wahrheit

von Albert Silver
03.11.2021 – Patrick Bet-David, CEO von Valuetainment, hat sich mit Garri Kasparow zusammengesetzt und mit dem langjährigen Schachweltmeister über einige aktuelle Themen gesprochen. Kasparov spricht sehr offen über das Schach heute im Vergleich zu seiner Zeit, KI und warum sie nicht das Schreckgespenst ist, Politik, Putin, die USA und die Wahrheit.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

16 Jahre nach seinem offiziellen Rücktritt vom Profischach ist Garry Kasparov immer noch aktiv und bedeutsam, vom politischen Aktivisten zum außergewöhnlichen Autoren, mit einer fantastischen Anzahl von Beiträgen zur Schachliteratur und weiteren Büchern zu Themen wie Wirtschaft und KI. Man könnte meinen, dass wir mit diesen vielen Werken und seinen regelmäßigen Artikeln und Interviews schon alles gesehen und gehört haben, doch in einem kürzlich auf dem YouTube-Kanal Valuetainment geführten Interview zeigte Kasparov, dass er immer noch viele interessante Einsichten zu teilen hat.

Master Class Band 7: Garry Kasparov

Auf dieser DVD geht ein Expertenteam Kasparovs Spiel auf den Grund. In über 8 Stunden Videospielzeit beleuchten die Autoren Rogozenko, Marin, Reeh und Müller vier wesentliche Aspekte von Kasparovs Spielkunst: Eröffnung, Strategie, Taktik und Endspiel.

Mehr...

Lassen Sie sich nicht von der Länge des Gesprächs abschrecken, In Wirklichkeit gab es den Wunsch nach mehr, ein Gefühl, das auch von anderen im Kommentarbereich des Videos geäußert wurde.

Hier sind einige Highlights (aus Gründen der Klarheit und Prägnanz überarbeitet):

Schach heute mit Engines

Ich habe vor 20 Jahren  in diesem Land die Kasparov Chess Foundation gegründet, und seit 2005 haben wir regelmäßige Treffen mit talentierten Kindern (...) und ich kann immer mehr sehen, wie sehr ihr Spiel von Maschinen beeinflusst wird, und es ist gut, dass sie alle Daten sammeln können. Heute weiß ein Kind im Alter von 12 Jahren mehr als Bobby Fischer in seinem ganzen Leben gelernt hat, einfach weil es mit dem Finger streichen [mimt den Umgang mit einem iPad] und alle Daten finden kann.

Aber wie man mit diesen Daten umgeht, (...) denn wenn wir die Partien analysieren, sehe ich sie mir an und sage: "Okay, hier ist ein Zug. Das ist kein guter Zug, warum?" Der Junior wird antworten: "Es ist kein guter Zug, weil die Maschine das gesagt hat." Ich beharre darauf: "Ich kann auch auf den Bildschirm schauen. Können Sie mir sagen, warum?", und viele von ihnen starrten mich verwirrt an. "Was meinst du mit "warum"? Weil die Maschine es gesagt hat." Manchmal verlieren sie also die Fähigkeit, die sehr menschliche Fähigkeit, in die Tiefe zu schauen und zu verstehen, worum es eigentlich geht.

 

Über Risiken

"Risiken einzugehen ist riskant, aber keine Risiken einzugehen ist noch viel riskanter. (...) Lange Zeit bestand die Geschäftsphilosophie darin, das Risiko zu mindern, es zu reduzieren. Ich habe einmal ein Experiment gemacht: Man kann ein Google-Engramm verwenden und sich die Bücher der letzten 100 Jahre ansehen und herausfinden, wie bestimmte Wörter verwendet wurden (...) und es zeigt die Veränderung der öffentlichen Einstellung. Wenn Sie das Wort "Computer" eingeben, geht es rauf und runter, dann fragen Sie das Wort "Telefon" ab, und so geht "Telefon" rauf und dann ein bisschen runter. Es gibt nur ein Wort, das ich gefunden habe, das nicht diesem Muster folgt, und das heißt "Risiko". Bis Mitte/Ende der 60er Jahre war es fast nicht existent, dann stieg es exponentiell an. Wir 'entdeckten' das Risiko und wollten es mindern, wir wollten es in den Griff bekommen, wir wollten es minimieren und vergaßen dabei, dass man, wenn man das Risiko minimiert, auch auf den Nutzen verzichten muss."

Über Freiheit und die USA

Das Problem mit den Amerikanern ist, dass sie alles für selbstverständlich halten. Sie vergessen immer wieder die weisen Worte von Ronald Reagan aus seiner Antrittsrede im Jahr 1967, als er Gouverneur von Kalifornien wurde, dass die Freiheit eine zerbrechliche Sache und nie mehr als eine Generation vom Aussterben entfernt ist. (...)

Es gibt keine Perfektion in dieser Welt, aber wenn Sie dieses Land mit irgendeinem anderen Ort auf dem Planeten vergleichen, werden Sie keinen Ort finden, der mehr Möglichkeiten für Menschen aller Rassen und Geschlechter bietet. (...) Deshalb sind Leute wie ich so besorgt, wenn Selbstkritik in Selbstgeißelung umschlägt. (...) Diese Angriffe auf das Fundament dieser großen Nation sind es, die den Diktatoren in Russland, in China, im Iran helfen.

 

Über Wahrheit

Wir wissen, dass es die Wahrheit gibt, aber es gibt nur einen Weg, die Wahrheit zu sagen, und dank der sozialen Medien gibt es Millionen von Möglichkeiten zu lügen. Die Wahrheit ist einsam und wir müssen Wege finden, sie zu verteidigen.

Auch wenn hierdurch einige wichtige Punkte hervorgehoben werden, sollte man nicht glauben, dass dies alles war, was Kasparov zu sagen hat.  Sein Vergleich der unterschiedlichen Stärken zweier sehr unterschiedlicher Armeen war ein sehr anschaulicher Vergleich. 

 


Albert Silver ist Redakteur und Autor. Er lebt in Rio de Janeiro in Brasilien.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Pancasila Pancasila 05.11.2021 09:40
Kasparov Äußerungen zum Schach, zur Entwicklung des Schachspiels und auch zu Computern sind immer interessant und häufig zugespitzt. Zu Fragen der Politik, Freiheit und Wahrheit sollte er sich aber lieber nicht äußern, da berührt er schon häufig die Grenzen zur Peinlichkeit. Es ist eine Unsitte, Menschen, die auf einem Gebiet genial sind - und als Schachspieler ist Kasparov genial - auch als kompetent auf anderen Feldern anzusehen.
Silvio Z Silvio Z 04.11.2021 09:45
Zu erikerik: Gefährlich sind wir alle, wenn wir nicht gerade schlafen...

Zu CrimsonSeahawk: So falsch kann die Aussage nicht sein, sonst würde Bobby vielleicht heute noch leben...

Zu Kasparow allgemein: Mir wäre sehr langweilig, würde er gar nichts mehr sagen. Also gerne mehr von ihm. Aber bitte nicht vergessen: Die besten Antworten bekommt immer nur derjenige, der auch die richtigen Fragen stellt.
erikerik erikerik 04.11.2021 08:52
Ein sehr gefaerhlicher Mensch https://www.cnbc.com/2021/11/04/facebook-is-wrong-to-shut-down-facial-recognition-says-gary-kasparov.html
CrimsonSeahawk CrimsonSeahawk 04.11.2021 11:24
Ich möchte mal die Aussage Kasparows bezweifeln "Heute weiß ein Kind im Alter von 12 Jahren mehr als Bobby Fischer in seinem ganzen Leben gelernt hat" Das kann er doch selber nicht ernst meinen.
1