Kasparov wieder frei

von ChessBase
18.08.2012 – Nach seiner gestrigen Verhaftung durch die russische Polizei befindet sich Garry Kasparov wieder auf freiem Fuß. Wie Kasparov auf seinem Facebook Account schreibt, war er vor dem Gerichtsgebäude, in dem der Prozess gegen die Punkrock Band Pussy Riot stattfand, plötzlich von Polizisten angegriffen und weggezerrt worden, als er mit Journalisten sprach. Kasparov zufolge hätten die Polizisten ihn verprügelt und in die Genitalien geschlagen. Laut Nachrichtenagentur Interfax wirft die Staatsanwaltschaft Kasparov vor, einen Polizisten gebissen zu haben, wodurch ihm bis zu fünf Jahren Haft drohen. Kasparov wies den Vorwurf als "lächerlich" zurück: "Sie benehmen sich wie Tiere und werfen mir vor, sie zu beißen." Nach fünf Stunden in Polizeigewahrsam wurde Kasparov entlassen und ließ im Krankenhaus untersuchen, welche Verletzungen er erlitten hatte.Bericht bei Spiegel-Online..., Kasparov schildert seine Verhaftung im Wall Street Journal..., Kasparovs Facebook-Account..., Bericht der Daily Beast Webseite..., YouTube Video mit kurzer Sequenz von Kasparovs Verhaftung (ca. ab 1:40)...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren