Kattowice Schachfestival

26.04.2019 – Am letzten Wochendende organsierten Lukasz Turlej und der Schlesische Schachverband in Kattowitz ein großes Schachfestival, an dem 1000 Schachfreunde teilnahmen. Star des Events war Radek Wojtszek. | Foto: M. Walusza

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Über 1000 Schachfreunde beim Katowice Chess Festival!

Pressemitteilung von Anne Kantane

Über 1000 Schachfreunde, 500 Kinder, verschiedene Turniere, 20 Großmeister, Spieler aus ganz Europa, Live-Kommentar, perfekte Organisation und eine wunderbare Atmosphäre - das war das Katowice Chess Festival 2019!

Das Festival begann mit Rundenturnieren, in denen man GM- und IM-Normen erwerben konnte. Am Wochenende folgten die Polnischen Einzel- und Team-Meisterschaften im Blitzschach. Beides wurde zusammen mit dem dem polnisch-ungarischen Freundschaftswettkampf ausgetragen und brachte 1000 Schachfreunde zusammen. 

Das ganze Wochenende stand im Zeichen freundschaftlichen Wettbewerbs und großer Emotionen. In den verschiedenen Wettbewerben standen alles in allem 70.000 PLN (rund 16.000 EUR) Preisfonds auf dem Spiel. 

Viele polnische Spitzenspieler machten mit, darunter der polnische Supergroßmeister Radoslaw Wojtaszek.

Alle waren begeistert, Radoslaw Wojtaszek in Aktion zu sehen! | Foto: M.Walusza

Turnierdirektor und FIDE-Vizepräsident Lukasz Turlej hatte die Fäden stets in de Hand. 

Die Medien aus ganz Polen zeigten Interesse an dem Turnier. | Foto:M.Walusza

Zu den glücklichen Normengewinnern gehörten Alicja Sliwicka mit ihrer zweiten WGM-Norm und Dawid Czerw mit seiner ersten IM-Norm!

Alicja Śliwicka ist die Nummer 1 der polnischen Jugendspieler | Foto: M. Walusza

Mit einer beeindruckenden Startliste war die diesjährige Polnische Einzelmeisterschaft im Blitzschach eine der best besetzten in der Geschichte - 245 Spieler nahmen an der Offenen Meisterschaft und 64 am Frauenturnier teil!

Nach 15 Runden und vielen Stunden mit spannenden Partien gewann Wojtaszek die Meisterschaft vor Klekowski und Janik gewonnen, beide "nur" IMs! Klekowski ist für Überraschungen bekannt. Vor einigen Jahren gewann er sogar eine Medaille in der Klassischen Polnischen Meisterschaft! Hätte Klekowski seine Partie in der letzten Runde gewonnen, hätte es sogar für einen Tiebreak zwischen ihm und Wojtaszek gereicht. 

Glückliche Gewinner! | Foto: M. Walusza

Bei den Frauen überzeugte Klaudia Kulon mit einem perfekten Score von 15/15! Silber ging an Sliwicka. Honorata Kucharska, Vize-Weltmeisterin U16, holte sich Bronze.

Polnische Meisterinnen im Blitzschach | Foto: M. Walusza

Der Teamwettbewerb war noch emotionaler, da die Favoriten verloren, keines der Spiele war wirklich klar und auch wenn etwas sicher schien.... es änderte sich sehr schnell. Es war sehr aufregend für Fans und Kommentatoren, diese Ereignisse zu verfolgen, aber wahrscheinlich ziemlich anstrengend für die Spieler!

Der Live-Kommentar vom Blitz lockte Hunderte von Zuschauern online an. | Foto: M.Walusza

Am Ende waren dies die Champions: Akademia Szachowa Gliwice im Offenen Turnier und Czarny Kon Olkusz in der Damenabteilung. Interessanterweise gehörte GM Paweł Czarnota zum Siegerteam im Open und seine Schwester WIM Dorota Kika spielte am ersten Brett beim Siegerteam im Frauenturnier!

Mannschaftssieger | Foto: M.Walusza

Das Hauptereignis des Festivals war das polnisch-ungarische Freundschaftsturnier. Der Event wurde bereits zum siebten Mal durchgeführt und ist schon einer der größten Schnellschachturniere in Europa. Es geht dabei nicht so sehr um die Preise, sondern darum das Schachspiel zu feiern, das wir alle so lieben. 1000 Schachfreunde nahmen teil, 70 reisten aus Ungarn an. 

Am Ende war Radek Wojtaszek der Sieger und bewies damit einmal mehr, dass er mit der Favoritenrolle keine Probleme hat. Zweiter wurden Wojciech Moranda und ein dritter Yuriy Vovk aus der Ukraine.

Wojtaszek gewann beide Turniere, an denen er teilnahm! | Foto: M. Walusza

Lukasz Turlej und der Schlesische Schachverband stellten mit viel Freude an ihrer Organisation ein perfektes Schachturnier auf die Beine. 

Eine der neuen Ideen in diesem Jahr war es, die Verbindung von Schach und Business zu zeigen. Erfolgreiche Strategien im Schach kann man auch im Geschäftsleben adaptieren. Einen Beweis dafür liefern zum Beispiel die Schachspieler GN Jacek Gdanski und IM Grzegorz Masternak. Neben ihren Erfolgen im Schach waren die beiden auch in ihren Berufen erfolgreich: acek Gdański war Mitglied des Polnischen Nationalen Gesundheitsfonds und arbeitete im Finanzministerium, er ist Vizepräsident des Polnischen Gas-TÜV. Grzegorz Masternak ist Vizepräsident der COIG SA.

IM Grzegorz Masternak und GM Jacek Gdański genossen das Simultanspiel sehr! | Foto: M. Walusza

Beide betonten in Interviews die Rolle des Schachs für ihre berufliche Laufbahn: "Im Schach wie im Geschäftsleben bringen mutige Entscheidungen oft großen Erfolg. Es ist jedoch wichtig, dass die Aktionen gut vorbereitet und durchdacht sind, auch unter Zeitdruck."

Jeder konnte die Aktion auf der Großleinwand im Saal verfolgen. | Foto: M. Walusza

Eine weitere innovative Idee war es, zwischen den Partien Interviews auf der Bühne zu führen. Alle konnten diesen mit Hilfe einer großen leinwand folgen. Unter den Interviewpartnern befand sich auch Radek Wojtaszek, der ein wenig über seine Karriere berichtete und erzählte, wer sein Vorbild war. Richtig, es war Anand. Radek Wijtaszek sah ihn auf einem Schachcover, als er selber erst drei JAhre alt war. Viele Jahre später fragte Anand Wojtaszek, ob er nicht sein Sekundant bei WM-Kämpfen sein wolle. Was für eine schöne Geschichte!

Radek ist ein großes Vorbild, immer bereit, seine Erfahrungen zu teilen, um seine jungen Fans zu motivieren. | Foto: M. Walusza

Ein weiterer Gast war Katarzyna Herok - Schachspielerin, Schiedsrichterin und Journalistin, vor allem aber Sportpsychologin. Sie teilte ihre Erfahrungen über die Arbeit mit Kindern, wie man ihnen helfen kann, wenn der Erfolg nicht so schnell kommt, wie sie hoffen, und wie man sie motivieren kann, ohne zu großen Druck zu erzeugen.

Katarzyna Herok hat viele wertvolle Tipps zu geben! | Foto: M. Walusza

Es waren viele tolle Ratschläge für viele Eltern, die mit ihren Kindern am Turnier teilnahmen und mit vielen dieser Probleme täglich zu kämpfen haben.

Für die Kinder da zu sein, egal unter welchen Umständen, ist der Schlüssel dazu! | Foto: M. Walusza

Die Zukunft des Schachs sind die Kinder, weshalb sich die Organisatoren mit großer Aufmerksamkeit um diese gekümmert haben. Es gab viele Animationen und Spiele für die Kinder, damit diese zwischen den Runden viel Spaß haben sollten.

Die Kinder hatten viel Spaß! | Foto: M. Walusza

Apropos Kinder....die Jüngsten bekamen große Teddy-Plüschtiere geschenkt, einer der schönsten Momente der Veranstaltung.

Wenn du ein Geschenk bekommst, das größer ist als du selbst | Foto: M. Walusza

Der jüngste Teilnehmer war nicht einmal 4 Jahre alt, er scheint aber wirklich bereit zu sein, die Welt zu rocken!

Ich möchte bei diesem entschlossenen Blick nicht im Wege stehen!  | Foto: M. Walusza

Alle Teilnehmer und Besucher genossen ihre Zeit in Katowice und viele wollen nächstes Jahre wiederkommen. Neben dem polnisch-ungarischen Freundschaftswettbewerb werden hier 2020 auch die Europäischen Blitz- und Schnellmeisterschaften durchgeführt. 

Übersetzung: André Schulz

Pressemitteilung erstellt von: WIM Anna Kantane...

Offizielle Website der Veranstaltung...

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren