Kavalek will Neuerung zurück

30.07.2010 – Nur wenige Spieler wurden im gleichen Jahr Internationaler Meister und Großmeister. Lubomir Kavalek ist einer davon. Er wurde am 9. August 1943 in Prag geboren und emigrierte nach Niederschlagung des Prager Frühlings 1968 über Deutschland in die USA. Die beiden Titel holte er 1965. Im gleichen Jahr entdeckte er bei der Studentenolympiade in einer Partie gegen den Rumänen Traian Stanciu eine wichtige Neuerung, die später lange vergessen wurde. 1993 zeigte Kavalek seine Neuerung Nigel Short, den er damals auf den WM-Kampf gegen Garry Kasparov vorbereitete, und drei Jahre später nutzte Short Kavaleks Entdeckung für einen Sieg gegen Veselin Topalov. Beim Turnier in Dortmund stand der ominöse Zug jetzt wieder auf dem Brett und in seiner Kolumne in der Huffington Post erinnert Kavalek daran, wer all das zuerst entdeckt hat.Mehr bei ChessBase.com (engl.)...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren