Keine Pause in Reykjavik

17.03.2004 – In Island geht es Schlag auf Schlag. Gestern erst ging das große Open zu Ende. Dessen Sieger (Alexei Dreev nach Wertung vor Epishin, Sutovsky, Timman und Aronian, alle 6,5 aus 9) komplettieren ein exklusives 16er-Feld, das von Garry Kasparov, Nigel Short und Anatoli Karpov angeführt wird und heute nun ein Blitzturnier bestreitet, um die Setzliste für das Schnellturnier auszuspielen, das wiederum ab morgen über die Bühne gehen soll. Halbfinale und Finale des K.-o.-Wettbewerbs werden am Wochenende im isländischen Fernsehen übertragen. Rekordverdächtig: Bei ihrer  Schlussrundenbegegnung im Open kämpften Thomas Luther und Sergei Erenburg in ihrem Damenendspiel 141 Züge lang - Reykjavik ist eben nicht Linares... Alle Partien des Opens zum Nachspielen...Zur offiziellen Turnierseite mit Liveübertragungen...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Themen: Reykjavik
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren