Keres Memorial in Talinn

09.01.2006 – Vergangenes Wochenend fand in Talinn anlässlich des 90sten Geburtstages von Paul Keres ein Gedenkturnier in mehreren Gruppen statt. Die A-Gruppe wurde von Ivanschuk, Karpov und Kasimdzhanov (alle 7 Punkte) gewonnen. Favorit Shirov war völlig außer Form und erzielte nur einen halben Punkt in neun Runden. Das Frauenturnier gewann Ilse Berzina vor Pia Cramling und Valentina Golubenko. Turnierseite des Estnischen Schachverbandes...Mehr...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...

Keres Memorial 2006
Talinn, 6.-8.Januar 2006

 

Paul Keres, 1916 – 1975

Paul Keres wurde am 7.Januar 1916 in Narva geboren. Von 1938 bis 1941 studierte er an der Universität von Tartu Mathematik. 1935 wurde er erstmals Estnischer Landesmeister. Mitte der 30er Jahre begann sein Aufstieg zu einer der besten Spieler der Welt. Bis Ende der 50er Jahr gehörte er zur absoluten Weltspitze. 1975 starb er bei der Rückkehr von einem Turnier in Kanada bei einer Zwischenlandung in Helsinki an einem Herzanfall. Tausende von Menschen folgten seinem Sarg bei der Beerdigung. In Estland wird Keres bis heute als Nationalheld gefeiert.


Im Keres-Museum in Talinn ist Paul Keres als lebensgroße Wachsfigur gegenwärtig


 

Keres Memorial: A-Gruppe, alle Partien...

 

 



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren