Keres Memorial in Tallinn

17.01.2007 – Paul Keres wurde nie Weltmeister, aber sein Konterfei prangt auf jedem 5-Kronen Schein Estlands. In seiner Heimat zählt er über 30 Jahre nach seinem Tod 1975 immer noch zu den bedeutendsten Sportlern und wird als Nationalheld verehrt. Geboren wurde Keres am 7. Januar 1916 in Narwa, einer Stadt unweit der russischen Grenze. Doch die größte Zeit seines Lebens verbrachte er in der Hauptstadt Tallinn und dort fand vom 6. bis zum 13. Januar auch das Paul Keres Memorial statt, ein Schachfestival mit einer Reihe von Turnieren für Spieler unterschiedlichster Spielstärke. Die A-Gruppe gewann der ukrainische Großmeister Georgy Timoshenko mit 6 Punkten aus 9 Partien vor Sulskis und Ivanov.Zur Turnierseite...Mehr über Paul Keres...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren