Keymer-Express gestoppt

24.10.2016 – Nach vier Siegen in den ersten vier Runden wurde der Vincent-Keymer-Express bei der Kadetten-WM in Batumi unsanft gestoppt. Als Prellbock erwies sich der US-Amerikaner Andrew Hong. Er, Cai Yuhao, und der indische Wunderjunge Praggnanandhaa sind in der U12 nun die einzigen Spieler, die bisher alle fünf Partien gewonnen haben. Vincent Keymer liegt mit seinen vier Punkten auf Platz vier. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Kleinere und größere Unfälle in Batumi

Fotos: Bernd Vökler

Das Hilton Hotel

Der Start in die Weltmeisterschaft verlief mit 8 aus 11 ganz ansprechend für die deutsche Delegation. Als kleineren „Unfall“ werte ich die 2 Niederlagen für Gino Rössel und Nelson Strehse. Beide zeigten in Runde 2 ihre Klasse und gewannen.

Als mittleren Unfall bewerte ich den massiven Stromausfall am Vormittag in weiten Teilen der Stadt und insbesondere im Hilton. Mit dem Strom versiegte auch das Wasser im Hochhaus für mehr als eine Stunde. Es stand zum Glück keiner eingeseift unter der Dusche…

Überschlag

Der Fahrer des silbernen Autos im Bild versuchte direkt vor dem Sheraton einen Überschlag. Zum Glück war kein Fußgänger/Schachspieler betroffen und nur der Fahrer musste ins Krankenhaus.

Unfallfrei blieb bisher Vincent Keymer. Er siegte auch in Runde 2 souverän und bleibt damit weiter auf Kurs.

Den „Totalschaden“ vermied die ungarische Europameisterin U10 gegen Svenja Butenandt.

Butenandt,Svenja (1377) - Gaal,Zsoka (1749) [A16]
World Cadets Chess-ch 2016–U10 Batumi (2), 20.10.2016



Svenja spielte mit 34.Lxe6+ auf Bauerngewinn. Leider war der Schwarzfelder auf e7 nicht geeignet, um auf Gewinn zu spielen.

Ob Zsoka Gaal nach 34. Lc4 mit Springerfang noch lange weiter gespielt hätte, ist zumindest fraglich. 34….Kxe7 35. Kf1 Kd6 26. Ke1 Sd3+ 37. Lxd3 exd3 38. Kd2 mit gewonnenem Bauernendspiel.
 

Gino Roessel

Graue Wolken am Schwarzen Meer

Am "steinreichen" Ufer des Schwarzen Meeres

Auf dem Weg zum Hafen

Vincent Keymer

In Runde 5 geriet unser Flaggschiff in raue See. Vincent spielte gegen den US-Amerikaner Andrew Hong. In einem populären Abspiel der Najdorf-Variante setzte er auf frühes h5. Nach wechselvollem Verlauf konsolidierte sich Vincent unter Qualitätsopfer. Das Turmscheinopfer auf e5 zerschlug allerdings die schwarze Stellung und Hoffnung.

Hong,Andrew Z (2247) - Keymer,Vincent (2402) [B90]
WYCC U12 boys Batumi (5.2), 23.10.2016


57.Txe5 fxe5 58.Sxe5+ Kg5 59.Sxd7 Sd4 60.Td2 Sde2+ 61.Kf3 Sg1+ 62.Kf2 Sgh3+ 63.Kg3 Sg1 64.Sc5 Sge2+ 65.Kf3 1–0

Mit 4 aus 5 liegt Vincent weiter im direkten Verfolgerfeld. Bemerkenswert ist der Fakt, dass es bis hierher an den ersten Brettern in der U12 überhaupt keine Remisen gab. So liegen 3 Spieler bei 5/5 und weitere 13 Spieler bei 4 aus 5.

Positiv zu vermelden ist der „Doppelzweier“ bestehend aus Ruben Köllner und Svenja Butenandt. Vielleicht geht nach zwei Siegen am Stück noch mehr?

Svenja Butenandt

Karthik,Kumar Pradeep (1873) - Koellner,Ruben Gideon (2067) [A41]
WYCC U12 boys Batumi (5.22), 23.10.2016



Mit dem „Schleppanker“ auf a1 kann Weiß keine Regatta gewinnen. Später 0-1

Gut dabei sind auch die beiden sächsischen „Boote“. Adam Lutz (3,5 /5) und Charis Peglau (3,0/5) rudern kräftig mit.

Die übrigen Deutschen liegen im Mittelfeld der Tabelle. Bei Hugo Post, Paul Hinrichs und Vitalia Khamenia ist das Boot Leck geschlagen, das Segel zerfleddert und es wird höchste Zeit, das Steuer herumzureißen. Vor dem Ruhetag sollte wieder ruhigeres Fahrwasser erreicht werden.

Die Stimmung auf der deutschen „WM-Yacht“ ist allgemein gut, obwohl einige Teilnehmer über „Seekrankheit“ klagen. Der deutsche Magen ist leider gegenüber georgischen Durchschnittsbakterien relativ empfindlich.

Am Dienstag ist Ruhetag und die geplanten Aktivitäten reichen über Gruppenausflug, Studien-Lösen und Fußball spielen hin zu Faulenzen.

 

Bernd Vökler, Bundesnachwuchstrainer




Charis Peglau

Jonas Bjerre aus Dänemark mit seinem Vater

Nelson Strehse

 

Ergebnisse der deutschen Spieler

                       
SNoName Rtg FED 1 2 3 4 5 Pts. Rk. Group
3Keymer Vincent 2402 GER 1 1 1 1 0 4,0 4 Open U12
27Koellner Ruben Gideon 2067 GER 1 ½ 0 1 1 3,5 31 Open U12
58Hinrichs Paul 1883 GER 1 0 1 0 0 2,0 91 Open U12
60Post Hugo 1879 GER 1 0 1 0 0 2,0 94 Open U12
9Wagner Leopold Franziskus 1997 GER ½ ½ 1 ½ 0 2,5 69 Open U10
30Lutz Adam 1773 GER 1 ½ 1 0 1 3,5 27 Open U10
48Roessel Gino 1682 GER 0 1 ½ 1 0 2,5 81 Open U10
127Strehse Nelson 0 GER 0 1 0 1 ½ 2,5 78 Open U08
41Khamenya Vitalia 1636 GER ½ ½ 1 0 0 2,0 57 Girls U12
36Butenandt Svenja 1377 GER 1 ½ 0 1 1 3,5 24 Girls U10
70Peglau Charis 0 GER 1 ½ 1 0 ½ 3,0 30 Girls U08

 

Partien der Runde 5

 

 

 

Praggnanadhaa

Nihal Sarin

 

Rangliste in der U 12

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Cai Yuhao 5,0 0,0
2 Hong Andrew Z 5,0 0,0
3 Praggnanandhaa R 5,0 0,0
4 Keymer Vincent 4,0 0,0
5 Bjerre Jonas 4,0 0,0
6 Amartuvshin Ganzorig 4,0 0,0
7 Huang Renjie 4,0 0,0
8 Gharibyan Mamikon 4,0 0,0
9 Nihal Sarin 4,0 0,0
10 Tengis Tsog-Ochir 4,0 0,0
11 Kumar Nikhil 4,0 0,0
12 Huang Andy 4,0 0,0
13 Babazada Khazar 4,0 0,0
14 Petkov Momchil 4,0 0,0
15 Skatchkov Valery 4,0 0,0
16 Popov Konstantin 4,0 0,0

 

Partien der Runden 1 bis 5 zum Download...

 

Ergebnisse bei Chess-results...

Turnierseite

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren