Khismatullin gewinnt russischen Rapid Cup

von André Schulz
16.12.2015 – Der russische Schnellschach-Cup wurde Anfang der Woche in Khanty-Mansiysk ausgetragen. 16 Spieler spielten den Cup als geschlossenes Turnier im Modus jeder-gegen-jeden. Am Ende gewann Dennis Khismatullin mit 11 aus 15 dank der besseren Feinwertung vor dem punktgleichen Pavel Ponkratev. Evgeny Alekseev und Sergei Rublevsky teilten sich Platz drei und vier mit einem halben Punkt weniger. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Anfang der Woche (13. bis 15. Dezember) wurde in Khanty-Mansiysk der Russische Schnellschach-Pokal ausgetragen. 16 Spieler traten im Modus jeder-gegen-jeden an, darunter einige bekannte Spieler wie Sergei Rublevsky, Evgeny Alekseev, Alexander Riazantsev und ,die russische Nationalspielerin und Goldmedaillengewinnerin bei der letzten Schacholympiade, Olga Gyria.

In ihrer Partie gegen den Trainer der Frauenmannschaft, Sergei Rublevski hielt sie lange die Balance, verlor dann aber einen Bauern und verlor das Turmendspiel.

Rublevsky

Girya

 

Rublevsky-Girya

 

 

Rublevsky war mit seinen fast 2700 Elo eigentlich Favorit, verpasste den Turniersieg aber um einen halben Punkt. Denis Khismatullin gewann das Turnier dank der besseren Zweitwertung gegenüber dem punktgleichen Pavel Ponkratov.

 

Dennis Khismatullin

 

Partien

 

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren