Königstiger wird 60!

03.04.2012 – Hans-Walter Schmitt feiert heute seinen 60. Geburtstag. In der Nähe von Trier geboren studierte Hans-Walter Schmitt zunächst Medizin, wechselte aber nach dem zweiten Staatsexamen in die Computerwirtschaft  - "Ich bin kein Helfer, sondern ein Macher", stellte er für sich selber fest. Bei Siemens stieg er bald ins obere Management auf und rief als Präsident des SC Frankfurt-West die "Chess Classic" ins Leben. Zunächst in Frankfurt, dann in Mainz wurde das Turnier zum Mekka für Schnellschach - und Schach 960-Liebhaber, nicht zuletzt, weil der "Vertriebsmensch" Schmitt, Schach als "Ware" familienkompatibel verkaufte. Bei seinem Arbeitgeber für den Verkauf von Servertechnologie verantwortlich war, ließ HWS 1997 erstmals das Schachprogramm Fritz bei seinen Turnieren teilnehmen und gab damit den Anstoß für Entwicklung von Mehrprozessorversionen. Im Laufe der Turniergeschichte gaben sich alle Schachweltstars in Frankfurt und Mainz die Klinke in die Hand. Dies gilt ganz besonders für Viswanathan Anand, der Bad Soden sogar als Europastützpunkt wählte und dafür deutsch lernte. Von Schmitt lernte der Weltmeister seinen ersten "deutschen" Satz: "Ei babbel nich so dumm Zeuch." Nach dem Ende der Chess Classic widmet der durchsetzungsstarke Schachmotor Schmitt seine Energie nun dem Schachunterricht in seinem Chesstigers-Trainingscenter in Bad Soden. Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag!Zu den Chesstigers...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren