Knotenkunde für Kenner

von ChessBase
02.03.2018 – Verstehen Sie bei einer Stellungsanalyse alle Leistungsdaten im Enginefenster? Fritz rechnet mit 2317 kN/sec oder eine Cloud-Engine mit 121 MN/sec? Klar, es geht irgendwie um die Rechengeschwindigkeit der Engine, aber warum steht da etwas von Knoten (nodes)? Für alle, die es jetzt mal genau wissen wollen… | Foto: Nadja Wittmann (ChessBase)

Fritz 16 Fritz 16

Sehen Sie das? Fritz 16 freut sich schon auf Sie! Und Sie werden mit dem neuen Fritz auch viel Spaß haben. Freuen Sie sich auf viele packende Partien und Siege mit "Easy Play" und der "Assisted Analysis"!

Mehr...

Was bedeutet der Begriff "Knoten" im Zusammenhang mit der Berechnung von Varianten? Im Enginefenster sehen wir, wie viele Stellungen pro Minute sie berechnet.

Engine

In unserem Beispiel rechnet die Engine mit einer Geschwindigkeit von 2.436.000 Positionen pro Sekunde

Die Suche nach Stellungen nach Züge bzw. Stellungen könnte schematisch in Form eines Baumes mit Verästelungen dargestellt werden (daher kommt auch das Wort "Eröffnungsbaum" oder "Suchbaum").  Aber durch Zugumstellungen können dieselben Stellungen entstehen, durch Zugwiederholungen können Schleifen (!) entstehen, deshalb spricht man von Knoten.  Ein Knoten ist die Gesamtheit aus einer Stellung inklusive Historie (für Rochaden oder Stellungswiederholungen) und der Bewertung dieser Stellung.  Manche Engines haben „dünne“ Knoten, also wenig Bewertung und sind damit sehr schnell. Andere Engines haben „dicke“ Knoten, also viel Bewertung und sind damit langsamer. Daher sind die Knotenwerte verschiedener Engines nicht vergleichbar.

Die Analysegeschwindigkeit von Stellungen werden in "Knoten pro Sekunde" (bzw. auf Englisch als nodes), also n/sec angegeben wird und um zu vermeiden, dass dabei gigantisch große Zahlen herauskommen, in kN/s (tausend Knoten/Sec) oder MN/s (Million Knoten/sec).

Knoten/Sek.

Um zwischen der Rechengeschwindigkeit und den untersuchten Stellungen hin- und her wechseln zu können

Wenn sie auf die Engine-Anzeige klicken, in der die Rechengeschwindigkeit angezeigt wird, können Sie wählen zwischen Knoten/Sekunden oder Gesamtzahl der Knoten, die die Engine bislang berechnet hat.

Aber Vorsicht: Man kann Engines nicht mit den technischen Werten (Knoten pro Sekunde, Suchtiefe) vergleichen. Sie taugen nur zum Vergleich von Rechnern, wenn man die Rechner mit identischen Engines testet.

Houdini 6 Pro

Houdini 6 macht dort weiter, wo sein Vorgänger aufgehört hat: die neue Version legt bei der Spielstärke noch einmal 60 Elo-Punkte oben drauf. Damit ist Houdini wieder das beste Schachprogramm, das es derzeit auf dem Markt gibt.

Mehr...

Übrigens: Es gibt auch Stellungen, die die Engine gar nicht selbst berechnen muss, zum Beispiel, wenn die Engine Zugriff auf die Endspieldatenbank (ChessBase Endspielturbo) oder das Eröffnungsbuch hat und die Stellung dort findet.

Und ganz zum Schluss noch der "Palstek"(-knoten) Tipp für Kenner: Im Nachspielbrett auf der Nachrichtenseite wurde die Analyseengine Fritz spektakulär beschleunigt: Fritz analysiert im Browser (!) je nach Stellungstyp mit 1000 kN/s bis 2500 kN/s, in Firefox schneller als in Chrome oder Edge. Einfach auf den "Ventilatorknopf" unter dem Schachbrett klicken (siehe roter Pfeil in der Abbildung unten). Und ja, angezeigt wird im Enginefenster „Pos./s“ und das verstehen wir alle.

ChessBase Account Premium Jahresabonnement

Ob auf dem Flughafen, im Hotel oder zu Hause auf dem Sofa: mit dem ChessBase PREMIUM Account haben Sie jederzeit Zugriff auf die ganze ChessBase Welt: die neue Mediathek, Taktikserver mit über 60.000 Aufgaben, die Eröffnungstrainings-App, Live Database mit 8 Mio. Partien, der Online-Fritz, Let's Check, playchess.com/schach.de, ...

Mehr...

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren