Die Zeit: "König ohne Sinn und Ziel"

von ChessBase
22.07.2022 – Der Zeit-Schachexperte Ulrich Stock kommentierte in einem Artikel Magnus Carlsens Rückzug aus der Schachweltmeisterschaft. Carlsens Botschaft war eingebettet in einen Videopodcast, den er für seinen Sponsor Unibet aufgenommen hat. "Der Schachweltmeister Magnus Carlsen beendet ein unwürdiges Spiel", meint Ullrich Stock: "Zu spät und nebenher kündigt er seinen Rücktritt an. Lieber spricht er übers Pokern und Biertrinken." | Foto: Play Magnus Group/ Unibet

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Am 20 Juli, dem Internationalen Schachtag, hatte Magnus Carlsen seinen Rückzug aus der Schachweltmeisterschaft verkündet. Der Norweger ist zwar mit Abstand der beste Schachspieler der Welt, aber für Weltmeisterschaftskämpfe fehle ihm die Motivation.

Die Nachricht über seinen Rückzug aus den Schachweltmeisterschaften gab Magnus Carlsen so nebenbei in einem Podcast-Interview mit Magnus Barstad bekannt.  

Ullrich Stock kommentierte das ins einem Beitrag so:

"Hinter riesengroßen Mikrofonen entspinnt sich eine auf Englisch geführte Unterhaltung, die so tut, als wäre sie ein lockeres Gespräch zwischen Freunden. Ihr fehlt aber alles Witzige und Spontane. Magnus und Magnus sprechen über die vergangenen zwei Wochen, die sie beide in Las Vegas verbrachten. Es geht um Erlebnisse beim Pokern, um Begegnungen mit US-amerikanischen Basketballfans, über zu viel saures Bier, das Carlsen getrunken hat, und über die Chipkarte seines Hotelzimmers, die er zweimal verloren hat, weshalb er sich lange bei der Rezeption hat anstellen müssen. Die Storys sind reich an Klischees und arm an Pointen. Die Chipkartengeschichte, die ewig ausgewalzt wird, hat überhaupt keine Pointe. The Magnus Effect ist der langweiligste und belangloseste Podcast, den man sich vorstellen kann."

Auch von der Nachricht über Carlsens Rückzug konnte sich Ullrich Stock nicht begeistern:

"Seit dem allerersten WM-Kampf 1886 ist Magnus Carlsen erst der 16. Titelträger. Bislang gab es nur zwei, die ihren Titel nicht verteidigt haben. Den Russen Alexander Aljechin, weil er 1946 ungeschlagen starb, und den US-Amerikaner Bobby Fischer, weil er 1975 schon zu verrückt war. Magnus Carlsen scheint kein Gefühl dafür zu haben, in welcher Reihe er steht und was er ihr zu verdanken hat."

Artikel auf Zeit-online...

The Magnus Effect Podcast

Artikel auf Zeit-online...

 


Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors