Kostenlose Programmerweiterung von Fritz8 und Shredder7

09.03.2003 – Wer sich jetzt mit Fritz8 oder Shredder 7 (jeweils nur mit Seriennummer) auf dem ChessBase-Server einloggt, bekommt dort eine kostenlose Programmerweiterung angeboten. Nach dem Download und der folgenden automatischen Installation besitzt das Programm im klassischen Schachteil und im Serverteil zahlreiche neue Funktionen. Auch die Engines von Fritz 8 und Shredder 7 werden durch die Programmerweiterung jeweils aktualisiert und entsprechen dem aktuellen Entwicklungsstand. Gleichzeitig wird mit der Programmerweiterung auf schach.de die Verrechnungseinheiten "Dukaten" eingeführt. Mit dieser neuen Online-Währung kann man auf bequeme Weise auf dem Server Unterricht oder Partien z.B. gegen Großmeister kaufen und abrechnen. Preisbeispiel: Internetweltmeister GM Roland Schmaltz ("Hawkeye") gibt Unterricht für 250 Dukaten/Stunde. Die Programmerweiterung wird für Besitzer von Shredder 7 und/oder Fritz 8 mit Seriennummer auf dem ChessBase-Server kostenlos angeboten. Mehr zur Programmerweiterung...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Kostenlose Programmerweiterung Fritz8/Shredder7, März 2003

Neue Funktionen für Schach.de

  • Spiel um Dukaten möglich. Siehe Abschnitt „Dukaten“.
  • Suche nach eingeloggten Freunden. Menü Bearbeiten -> Freunde suchen.
  • Suche nach beliebigem Spieler. Menü Bearbeiten -> Spieler suchen.
  • Erweiterte Formel im Maschinenraum. Ausschluss von Engines, Limitierung der Partien pro Gegner.
  • Elo Statistik in Spielerlisten. Rechtsklick in Spielerliste -> Statistik.
  • Anzeige des Rangs in den persönlichen Daten. Praktisch beim Abruf von Spielern, die gerade nicht online sind.
  • Anlegen von eigenen Chatkanälen. Mindestrang Läufer notwendig.
  • Eloanzeige enthält Datum der letzten Partie.
  • Doppelklick auf Spieler in Hörerliste eines Chatkanals springt in dessen Raum.
  • Anzeige der Planeten im Fotoglobus.
  • Effizientere Verwaltung von großen Serverturnieren beim Turnierleiter (schneller und resourcenschonend).
  • Englische Fahne korrigiert.
  • Weiß kann vor dem ersten schwarzen Zug abbrechen.
  • Schnelleres Laden der Zuschauerliste in großen Liveübertragungen.
  • Jede gekiebitzte Partie wird in der Datenbank Eigene Dateien/ChessBase/MyInternetKibitzing gespeichert.
  • Gesonderte Speicherung von Partien im Maschinenraum.

Neue Engines

  • Der aktuelle Entwicklungsstand der Engines Shredder7 und Fritz8 ist enthalten. Diese Versionen haben in Paderborn gespielt und sind beide stärker als die Erstausgaben.

Neue Funktionen im traditionellen Schachprogramm

  • Rotierbare Springerköpfe im 3D-Brett.
  • Vollbildmodus im 3D-Brett.
  • Vollanalyse: Bestehende Kommentare können auf Wunsch erhalten bleiben.
  • Rechtsklick -> Stellung/Partie kopieren im Analysebrett.
  • Bessere Ergebnisanzeige im Enginematch.
  • Rundenzahlen eines unterbrochenen Enginematches können mit Rechtsklick neu nummeriert werden.
  • Programm übersetzt in Katalanisch, Tschechisch, Niederländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch und Schwedisch.

Dukaten

Dukaten sind die Verrechnungseinheiten auf schach.de. Mit Dukaten kann man starke Spieler für Partien oder privates Training vergüten. Dukaten kauft man online im Shop von www.chessbase.de. Das geschieht am besten aus dem Programm heraus per Menü Bearbeiten -> Zahlungen -> Neue Dukaten bestellen, weil dabei gleich der richtige Name an den Shop übergeben wird. Der Einkaufkurs beträgt 100 Dukaten für 10 Euro.

Künftig werden alle Preise bei Turnieren in Dukaten ausgeschüttet. Gewonnene oder gekaufte Dukaten können jederzeit in ChessBase Produkte rückgetauscht werden. Nutzen Sie dazu die Funktion Menü Bearbeiten –> Zahlungen -> Mit Dukaten einkaufen. .

Anregend ist auch das direkte Spiel um Dukaten. Bieten Sie in einer Herausforderung oder einem Angebot einen Dukateneinsatz an. Der Betrag, um den gespielt wird, besteht aus zwei Summanden, was ihn sehr flexibel macht, jedoch einen kleinen intellektuellen Aufwand fordert, um das Prinzip zu verstehen:

Gespielt wird um die Summe aus Einsatz und Festpreis. Der Festpreis ist der Betrag, den sie für diese Partie fordern, egal, wie sie ausgeht. Wenn der Festpreis negativ, d.h. unter Null ist, dann bieten sie an, in jedem Fall für diese Partie zu bezahlen. Der Einsatz ist der Anteil, um den gespielt wird, den der Sieger erhält.

Beispiel (Abbildung): Sie bieten einem stärkeren Spieler eine Partie an mit Einsatz = 3 Dukaten, durch Sie zu zahlender (negativer) Festpreis = -3 Dukaten. Falls Sie gewinnen, heben sich für sie der Einsatz und der garantierte Festpreis gerade auf, es wird nichts überwiesen. Bei Remis wird nur der Festpreis, also 3 Dukaten gezahlt. Wenn Sie verlieren, werden Einsatz und Festpreis, das sind 6 Dukaten, fällig. In der Dukatenmaske des Dialogs Herausfordern wird das automatisch ausgerechnet und angezeigt.

Falls Sie eine eingehende Herausforderung mit Dukaten annehmen, erscheint erst eine Bestätigungsmaske, die Ihnen genau vorrechnet, um was es in dieser Partie geht. Dann können Sie sich immer noch gegen die Partie entscheiden:  

 

 

 

 

 

 

 

Diese Maske erhält ein Spieler, der obiges Angebot von Ihnen annimmt. Wenn ihm die Rechnung nicht passt, kann er hier noch ablehnen.

Sie können einem Spieler von Rang Dame oder König auch direkt eine Zahlung anbieten: Klicken Sie auf seinen Namen in der Liste und rufen Sie Zahlung anbieten auf. So bezahlt man privates Training.

Weitere Tipps zu Schach.de:
 

  • Hören Sie den Kanal Events („Veranstaltungen“) ab. Wenn ein wichtiger Spieler (ab Rang Turm) eine Übertragung oder eine Trainingssitzung startet, erfolgt eine Durchsage in diesem Kanal. Klicken Sie dazu auf Kanäle im Chatfenster, dann auf Events und Zuhören.
  • Wenn Sie bei Partieübertragungen selbst auf dem Brett analysieren wollen, klinken Sie sich aus der Übertragung aus. Im Kiebitzfenster Menü Partie -> Aus Übertragung aus/einklinken.
  • Benutzen Sie auch in Blitzpartien die Zugeingabe vorab. Dies ist eine zweischneidige Waffe für Bulletspieler, kann jedoch richtig eingesetzt ohne Risiko ordentlich Zeit sparen. Aktivieren Sie dazu im Menü Extras -> Optionen -> Server Einstellungen -> Zugeingabe vorab. Wenn Sie vom Gegner einen Abtausch erwarten, geben Sie das Zurückschlagen vorab ein. Dann erfolgt Ihre Antwort mit null Sekunden Zeitverbrauch. Beispiel für Weiß: 1. e4 c6 2.d4 d5 3.Sc3 und sie geben Sxe4 durch Ziehen von c3 nach e4 ein. Es erscheint ein grüner Pfeil, der den Vorabzug andeutet. Macht der Gegner irgendeinen anderen Zug als d5xe4, dann ist Sc3xe4 illegal, weil Ihr Bauer noch auf e4 steht und wird nicht ausgeführt.
  • Schalten Sie die Fenstertitel ab, um Platz zu sparen. Menü Extras -> Optionen -> Server Einstellungen -> Fenstertitel.
  • Für Prominente und starke Spieler (Rang Dame, König), die während einer Liveübertragung sehr oft privat angesprochen werden, sich jedoch gerade auf die Partie konzentrieren wollen: Setzen Sie einen minimalen Rang für eingehenden Chat. Menü Extras -> Optionen -> Chat -> Autoantwort unterhalb Rang. Wenn jemand unterhalb dieses Rangs sie anspricht, wird ihm die betreffende höfliche Autoantwort gesendet und der Chat erscheint nicht in ihrem Fenster.
  • Bevor Sie eine eingehende Herausforderung annehmen, klicken Sie darauf und prüfen die Anzeige der Verbindungsqualität in der Statuszeile am unteren Fensterrand. So vermeiden Sie in Blitzpartien Gegner mit unzumutbarem „Lag“ (Verzögerung durch langsame Internetverbindungen).

 

 

 

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren