Kramnik gegen Deep Fritz in der Bundeskunsthalle

01.03.2006 – Ende des Jahres kommt es zur Neuauflage des Wettkampfes zwischen dem Weltmeister im klassischen Schach Wladimir Kramnik und dem führenden Schachprogramm Deep Fritz. Austragungsort ist die Bundeskunsthalle in Bonn, wo das "World Chess Challenge" (WCC) 2006 als Teil der Veranstaltungsreihe "Zur Kultur des Spiels" ausgetragen wird. Schirmherr ist der Finanzminister der Bundesrepublik Deutschland Peer Steinbrück. Das Match wird über sechs Partien gespielt. Kramnik erhält zusätzlich zu seiner Antrittsgage von 500.000 US-Dollar den gleichen Betrag, falls er den Wettkampf für sich entscheiden kann. Organisator ist die Dortmunder Universal Event Promotion (UEP). Presseinformation...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

PRESSEINFORMATION

Mittwoch, 01. März 2006
 

SCHACH-DUELL MENSCH GEGEN MASCHINE:

WELTMEISTER KRAMNIK TRIFFT AUF DEEP FRITZ

Sechs-Runden-Match vom 25.11. bis 05.12.06 in der Bundeskunsthalle in Bonn

1 Million US-Dollar bei Sieg über weltweit stärkstes Schach-Programm

Peer Steinbrück Schirmherr der Veranstaltung


Der Weltmeister im Klassischen Schach Wladimir Kramnik

Schach-Weltmeister gegen das stärkste Computer-Programm der Welt: Beim WORLD CHESS CHALLENGE (WCC) 2006 tritt der klassische Schach-Weltmeister Wladimir Kramnik (Russland) gegen das weltweit führende Schach-Computerprogramm Deep Fritz (Deutschland) an. Der Zweikampf wird vom 25. November bis 05. Dezember 2006 in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn innerhalb der Veranstaltungsreihe „Zur Kultur des Spiels" ausgetragen. Schirmherr des WCC 2006 ist Peer Steinbrück, Bundesminister der Finanzen.


Peer Steinbrück und Wladimir Kramnik bei einem Schaukampf in der Bundeskunsthalle

Das Duell zwischen dem 30-jährigen Weltmeister aus Russland und dem Computerprogramm der Hamburger Firma Chessbase ist auf insgesamt sechs Partien angesetzt. Wladimir Kramnik hat dabei die Chance auf eine Million US-Dollar, denn seine 500.000 USDollar Antrittsgeld kann der Weltmeister verdoppeln – wenn er Deep Fritz bezwingt und den Zweikampf über sechs Runden für sich entscheidet.

Gefragt, wie er seine Aussichten beurteilt, ist Kramnik vorsichtig: „Fritz kalkuliert Millionen von Zügen pro Sekunde. Es ist außerordentlich schwierig, gegen ein solches Rechenmonster zu spielen. Du wanderst von Beginn an auf einem schmalen Grat und du weißt, dass dich jede Unachtsamkeit zu Fall bringt. Es ist ein wissenschaftliches Experiment und ich werde sehr hart um meine Chance kämpfen müssen."

Veranstalter des WCC ist Universal Event Promotion (UEP) in Kooperation mit der Bundeskunsthalle. „Wir freuen uns sehr, diesen hochkarätigen Wettkampf an einem phantastischen Veranstaltungsort zu promoten. Im Jahr der Informatik ist der Wettkampf 'Mensch gegen Maschine' ein Highlight der ganz besonderen Art", betont UEP-Investor und Matchdirektor Josef Resch.

Große Schach-Duelle zwischen menschlicher und künstlicher Intelligenz auf höchstem Niveau ziehen die internationale Öffentlichkeit stets aufs Neue in ihren Bann. 1997 unterlag Ex-Weltmeister Garri Kasparow (Russland) in New York gegen Deep Blue. Kasparow-Bezwinger Kramnik erzielte 2002 gegen Deep Fritz in Bahrain ein Unentschieden, ebenso wie ein Jahr später Kasparow gegen Deep Junior in New York. Nach Jahren der technischen Weiterentwicklung folgt den faszinierenden Begegnungen zwischen Mensch und Maschine ein weiteres Kapitel: Kann der Mensch mit seinen strategischen Fähigkeiten der Maschine nun noch etwas entgegen setzen?


Kramnik-Simultan in der Bundeskunsthalle

Der Zeitplan:

1. Partie: Samstag 25.11.2006 16 Uhr
2. Partie: Montag 27.11.2006 16 Uhr
3. Partie: Mittwoch 29.11.2006 16 Uhr
4. Partie: Freitag 01.12.2006 16 Uhr
5. Partie: Sonntag 03.12.2006 16 Uhr
6. Partie: Dienstag 05.12.2006 16 Uhr

Die Bundeskunsthalle bietet über den gesamten Zeitraum ein abwechslungsreiches Programm an. Informationen unter www.bundeskunsthalle.de.
Pressekontakt Bundeskunsthalle: Maja Majer-Wallat.
majer-wallat@kah-bonn.de

Veranstalter und Partner:

UNIVERSAL EVENT PROMOTION GmbH

Die Universal Event Promotion GmbH ist Veranstalter des WORLD CHESS CHALLENGE 2006. Die Firma wurde 2005 in Dortmund gegründet und ist auf die Organisation und Durchführung von nationalen und internationalen Veranstaltungen spezialisiert.

KUNST- UND AUSSTELLUNGSHALLE DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND

Über 12 Millionen Besucher haben seit 1992 den Weg in die renommierte Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland gefunden. Bildende Kunst, Kulturgeschichte, Wissenschaft und Technik sind die zentralen Themen – und natürlich Schach. Als erste Kulturinstitution nimmt sich die Kunsthalle dem Schachspiel intensiv an. Vor zwei Jahren fiel im Forum der Bundeskunsthalle der Startschuss für Schachveranstaltungen: 500 Zuschauer waren live dabei, als Weltmeister Wladimir Kramnik ein Simultanturnier gegen 20 Gegner spielte.
www.bundeskunsthalle.de

CHESSBASE GmbH

Seit 18 Jahren entwickelt und vertreibt ChessBase Schachdatenbanken, Schachspielprogramme und Schachtrainingskurse für PCs. Die ChessBase GmbH hat ihren Sitz in Hamburg und beschäftigt 20 feste Mitarbeiter. Darüber hinaus arbeiten eine Vielzahl von freien Mitarbeitern für ChessBase, unter anderem eine Reihe von internationalen Schachgroßmeistern. Die in bis zu 12 Sprachen übersetzten Programme werden weltweit von fast allen Profis benutzt und von vielen Gelegenheitsspielern geschätzt. Die bekanntesten Schachprogramme sind FRITZ und das Lernprogramm für Kinder, FRITZ&FERTIG. ChessBase betreibt den mit 200.000 registrierten Mitgliedern und 120 Millionen gespielten Partien weltweit größten Internet-Schachserver "schach.de" / "playchess.com" und unter www.chessbase.com sowie www.chessbase.de die national und international führenden Schachnachrichtenseiten.

******

(Presseinformation Universal Event Promotion GmbH, 01. März 2006)

Pressekontakt:
Rolf Behovits, Pressesprecher World Chess Challenge 2006, E-Mail:
pr-behovits@uumail.de

__________________________________________________________________________
Universal Event Promotion GmbH, Eicktelgenweg 18, D-44309 Dortmund/Germany
T: +49-(0)-231-20 14 44, F: +49-(0)-231-25 16 87,
UEPinfo@aol.com

 

 

 

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren