Kramnik gewinnt Turnier in Linares

05.03.2004 – Mit dem minimal möglichen Kraftaufwand hat Vladimir Kramnik das Großmeisterturnier in Linares gewonnen. Seinen zwei Siegen stehen 10 Remisen gegenüber. Es ist das gleiche Ergebnis, das Kramnik schon im letzten Jahr zum Turniersieg gereicht hatte. Damals spielte er vier Kurzremisen mit 25 Zügen oder weniger, diesmal waren es sieben. Die durchschnittliche Länge seiner Partien betrug dabei 27 Züge. Von den insgesamt 42 Partien fanden in Linares 2004 nur 9 einen Sieger, unter den 31 Remisen waren mindestens 14 praktisch kampflos. Download Partien...Bericht, Fotos, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


19.Februar bis 5.März 2004
Offizielle Turnierseite...

Text: André Schulz
Fotos: Jesús J. Boyero Gabarre

 

Kramnik und Topalov hatten heute in durchaus interessanter Stellung im 20.Zug die Partie abgebrochen und Remis gemacht und waren vor Ablauf einer Stunden von der Bühne verschwunden. Damit hatte Kramnik seinen Turniersieg in Linares 2004 gesichert. Ein Kurzremis in der Schlussrunde ist auf GM-Turnieren, und nicht nur dort, durchaus üblich, besonders wenn dies den Turniersieg sichert. Im Fall des amtierenden Weltmeisters im klassischen Schach standen allerdings schon sechs weitere kampflose Remis aus den Runden zuvor zu Buche.

Mit 2 Siegen und 10 Remisen sichert sich Kramnik den Sieg in Linares 2004. Es ist ganz genau das gleiche Ergebnis, mit dem er im letzten Jahr gewann. Damals produzierte er vier Remisen mit 25 Zügen oder weniger,  diesmal schon sieben mehr oder weniger kampflose Partien. Im letzten Jahr gab es in Linares immerhin noch 15 entschiedene Partien, diesmal waren es nur noch 9.

Auch das Dortmunder GM-Turnier mit ähnlichem Personal litt im Jahr 2003 unter einer Vielzahl von kampflosen Remisen, nämlich acht bei insgesamt 30 Partien, die mit 11 Siegen zu 19 Remis immerhin noch eine erträglich Quote aufweist. Dortmund 2003 und Linares 2003 und 2004 haben das Format gemeinsam: sechs oder sieben Spieler, von denen sich einige sehr gut kennen, spielen doppelrundig gegeneinander. Es scheint, dass dieses Format keine Spannung und keinen Willen zum Kampf bei einigen Spielern aufkommen lässt. Dortmund wird deshalb in diesem Jahr auch wieder zum erfolgreichen Modell des Turniers 2002 zurückkehren.

Besonders erstaunlich ist noch, dass gerade der Weltmeister und herausragende Verfechter des Schachs mit klassischer Bedenkzeit durch seine große Anzahl von Kurzpartien dafür sorgt, dass die Befürworter der verkürzten Bedenkzeit Nahrung für ihre Argumente erhalten. Linares 2004 war keine Werbung fürs Schach, die Kämpfer Shirov, Radjabov, Kasparov und Topalov standen auf verlorenen Posten.

Es scheint überflüssig zu betonen, vielleicht aber doch nicht, dass das Profischach direkt oder indirekt vom öffentlichen Interesse lebt und durch dieses finanziert wird, und dass sich lustlose Spieler selber, aber auch ihren Kollegen und dem Schach insgesamt schaden. Dass es auch anders geht, zeigen die Corus- Turniere. Hier spielen mehr Spieler, 14, und das Leistungsgefälle ist größer, so dass es zu mehr Kampfpartien kommt.
 

Die andere Tabelle:

  Partielänge:
0-25 Züge
26-40 Züge Über 40 Züge Durchschnitt Ergebnis
Shirov 2 Partien 2 Partien 7 Partien 46 Züge +1 =8 -3
Radjabov 2 Partien 1 Partie 8 Partien 45 Züge +2 =8 -2
Kasparov 2 Partien 4 Partien 6 Partien 38 Züge +1 =11
Topalov 3 Partien 6 Partien 3 Partien 37 Züge +1 =9 -1
Vallejo 5 Partien 3 Partien 4 Partien 33 Züge +1 =9 -1
Leko 6 Partien 2 Partien 4 Partien 32 Züge +2 =9 -1
Kramnik 7 Partien 4 Partien 1 Partie 27 Züge +2 =10

Durchschnittszügezahl bei Runde 13 berechnet.


Kramnik und Fotografen


Kramnik auf der Pressekonferenz


Endstand:


Ergebnisse und Zeitplan:
 

Runde 1 (19/2/2004)
Vallejo ½-½ Kramnik
Shirov ½-½ Kasparov
Radjabov 0-1 Leko
Spielfrei: Topalov


Die Partien zum Nachspielen...
Runde 2 (20/2/2004)
Kasparov ½-½ Radjabov
Kramnik ½-½ Shirov
Topalov ½-½ Vallejo
Spielfrei: Leko

Die Partien zum Nachspielen...
Runde 3 (21/2/2004)
Shirov  ½-½ Topalov
Radjabov  ½-½ Kramnik
Leko  ½-½ Kasparov
Spielfrei: Vallejo

Die Partien zum Nachspielen...
Runde 4 (22/2/2004)
Kramnik ½-½ Leko
Topalov ½-½ Radjabov
Vallejo ½-½ Shirov
Spielfrei: Kasparov

Die Partien zum Nachspielen...
Runde 5 (23/2/2004)
Radjabov ½-½ Vallejo
Leko ½-½ Topalov
Kasparov ½-½ Kramnik
Spielfrei: Shirov

Die Partien zum Nachspielen...
Runde 6 (25/2/2004)
Topalov ½-½ Kasparov
Vallejo ½-½ Leko
Shirov 1-0 Radjabov
Spielfrei: Kramnik

Die Partien zum Nachspielen...
Runde 7 (26/2/2004)
Leko - Shirov
Kasparov 1-0 Vallejo
Kramnik 1-0 Topalov
Spielfrei: Radjabov

Die Partien zum Nachspielen...
Runde 8 (27/2/2004)
Kramnik ½-½ Vallejo
Kasparov ½-½ Shirov
Leko ½-½ Radjabov
Spielfrei: Topalov

Die Partien zum Nachspielen...
Runde 9 (28/2/2004)
Radjabov ½-½ Kasparov
Shirov ½-½ Kramnik
Vallejo ½-½ Topalov
Spielfrei: Leko

Die Partien zum Nachspielen...
Runde 10 (29/2/2004)
Topalov 1-0 Shirov
Kramnik ½-½ Radjabov
Kasparov ½-½ Leko
Spielfrei: Vallejo

Die Partien zum Nachspielen...
Runde 11 (2/3/2004)
Leko 0-1 Kramnik
Radjabov ½-½ Topalov
Shirov ½-½ Vallejo
Spielfrei: Kasparov

Die Partien zum Nachspielen...
Runde 12 (3/3/2004)
Vallejo 0-1 Radjabov
Topalov ½-½ Leko
Kramnik ½-½ Kasparov
Spielfrei: Shirov

Die Partien zum Nachspielen...
Runde 13 (4/3/2004)
Kasparov ½-½ Topalov
Leko ½-½ Vallejo
Radjabov 1-0 Shirov
Spielfrei: Kramnik

Die Partien zum Nachspielen...
Runde 14 (5/3/2004)
Shirov ½-½  Leko
Vallejo ½-½  Kasparov
Topalov ½-½  Kramnik
Spielfrei: Radjabov

Die Partien zum Nachspielen...

 

 

 

 


Themen Linares
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren