L'Ami führt, Giri nervös, Timman souverän

30.07.2009 – Eine Runde ist bei den offenen holländischen Meisterschaften in Dieren noch zu spielen und mit 7 Punkten aus 8 Partien hat Erwin L'Ami die besten Chancen, Meister zu werden. Wenn die Nerven halten und das Glück auf seiner Seite ist. In Runde 8 war es das, denn in unklarer Stellung stellte sein Gegner plötzlich einzügig die Partie ein. Anish Giri, jüngster Großmeister der Welt und mit 5 aus 5 ins Turnier gestartet, zeigte hingegen Nerven. Gegen den jungen FM Roi Miedema spielte er äußerst aggressiv, fiel dann jedoch einem Konter zum Opfer. Da ging es Jan Timman mit all seiner Erfahrung besser. Er überspielte seinen Gegner souverän, liegt damit zusammen mit Miedema mit 6,5 Punkten auf dem geteilten zweiten Platz und kann ebenfalls noch Meister werden.Turnierseite (holländisch)..., Partien..., Visser-L'Ami..., Giri-Miedema..., Ootes-Timman...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren