Lausanne: Kashlinskaya und Goryachkina sind das neue Führungsduo

von Klaus Besenthal
08.03.2020 – In der 6. Runde des Frauen-Grand-Prix in Lausanne hat Harika Dronavalli durch eine Niederlage gegen Alexandra Kosteniuk ihren Platz an der Tabellenspitze verloren. Die andere Co-Führende Aleksandra Goryachkina hingegen konnte ihre Position dank eines Remis gegen Anna Muzychuk verteidigen. Gleichauf mit Goryachkina liegt neuerdings Alina Kashlinskaya, der gestern ein überzeugender Sieg gegen Marie Sebag gelungen ist. | Fotos: FIDE/Turnierseite

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Grand Prix der Frauen in Lausanne

Nachdem gut die Hälfte des Turniers absolviert ist, ist der Ausgang vollkommen offen: Goryachkina und Kashlinskaya haben an der Tabellenspitze jeweils 4,0/6 Punkte; lediglich einen halben Zähler dahinter folgt eine aus Harika, Nana Dzagnidze und Zhansaya Abdumalik zusammengesetzte dreiköpfige Verfolgergruppe. Einen weiteren halben Punkt zurück haben auch Anna Muzychuk, Pia Cramling und Mariya Muzychuk mit jeweils 3,0/6 noch gute Chancen weiter nach oben zu kommen. Nur auf Platz 9 liegt die Weltmeisterin Ju Wenjun, die gestern gegen Cramling erneut ihre Gewinnchancen nicht nutzen konnte.

Alina Kaslinskaya konnte in der Partie gegen Marie Sebag bereits kurz nach der Eröffnungsphase die gegnerische Dame erobern. Die Partie war anschließend rasch entschieden:

 

Alina Kashlinskaya dürfte mit dem bisherigen Turnierverlauf sehr zufrieden sein

Harika Dronavalli hatte sich gegen Alexandra Kosteniuk wieder eine ausgeglichene Position erkämpft, nachdem sie zuvor bereits klar auf Verlust gestanden hatte, als ihr ein schwerer Fehlgriff unterlief, der Kosteniuk den sofortigen Partiegewinn erlaubte:

 

Der "Anstoß" in der Partie zwischen Kosteniuk und Harika wurde von einer russischen Mitarbeiterin des Internationalen Olympischen Komitees ausgeführt, das bekanntlich in Lausanne seinen Sitz hat

Bemerkenswert ist auch die bisherige Leistung von Zhansaya Abdumalik. In der Partie gegen die erfahrene Antoaneta Stefanova bewies die 20-jährige Kasachin gestern in einem interessanten, damenlosen Mittelspiel die überlegene Stellungseinschätzung:

 

Zhansaya Abdumalik schaffte einen schönen Sieg gegen Antoaneta Stefanova

Ergebnisse der 6. Runde

 

Tabelle nach der 6. Runde

 

Partien

 

Turnierseite




Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren