Legends of Chess: Carlsen führt

von André Schulz
27.07.2020 – Magnus Carlsen führt nach einem glatten Sieg über Ding die Vorrunde des Legends of Chess - Turniers an, vor Ian Nepomniachtchi, der Anand erst im Armageddon besiegen konnte. | Foto: Justin Kellar

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Das Match zwischen Magnus Carlsen und Ding Liren am Sonntag in der 6. Runde des Legends of Chess Turnier war aus Termingründen um vier Stunden vorverlegt worden. Dem Norweger genügte ein Sieg in der zweiten Partie zum Gewinn der Runde. Die übrigen Partien endeten remis.

Carlsens Gewinnpartie in einem nicht ganz so bekannten Abspiel der Halbslawischen Moskauer Variante folgte noch bis zum 18. Zug einem Vorgänger. Dann fand Ding nicht den richtigen Zug und stand sofort auf Verlust. 

 

18.Lh5 Sc5 [Verhindert e6, gibt aber den d4–Bauern auf. In der Vorgängerpartie spielte Schwarz auch nicht optimal, aber Weiß fand nicht die beste Fortsetzung: 18...Lg7 19.e6 0–0 20.exd7 Tad8 21.axb5 axb5 0–1 (45) Del Rio de Angelis,S (2506)-Korneev,O (2565) Evora 2007 nun war 22.f4! stark;

18...Le7 hält die Partie im Gleichgewicht. 19.e6 Dxe6 20.Te1 Df6]

19.Dxd4 De6 [Leider erzwungen.]

20.Lg4 Sb3 21.Dd1 Dc6 22.axb5 [Viele kleine Feuer, überall.]

22...Dxb5 23.e6 fxe6 24.Lxe6 Ta7 25.Lxd5 Sxa1 26.Df3 [Es droht Lc6, Te1 und, und, und...] 1–0

Das Match zwischen Anish Giri und Peter Leko war eine klare Angelegenheit für den Niederländer, der seine beiden Weißpartien gewann und die Schwarzpartien remisierte. In der ersten Gewinnpartie setzte sich Giri in einem Springerendspiel durch, das ausgeglichen begann, sich dann aber mehr und mehr zugunsten von Giri entwickelte.

 

36.e4 Se7 [36...Kc5 37.e5 a5=; 36...g6=]

37.Se5 b5?! [37...Sc6 38.Sc4+ Kc5=]

38.Kd4 [38.Sf7+ Kd7 39.e5]

38...fxe4 39.Kxe4 Sd5 40.Kd4 Sf6 41.Sd3 Sd7?! [41...Sh5 42.g4 Sxf4 43.Sxf4 e5+ 44.Ke4 exf4 45.Kxf4 g6 46.h4 Ke6=]

42.b4 Sb8 43.Sc5 [Weiß steht jetzt aktiver.]

43...h5 44.Ke4 g6 45.g4 hxg4 46.hxg4 Ke7 47.Sd3 Sd7 48.Se5 [Schwarz wird ausmanövriert...]

 

48...Sf6+ [48...Sf8 49.g5 Kd6 50.Kd4 Kc7 51.Kc5+–]

49.Kf3 [49.Kd4!? Sd5 50.Sxg6+ Kf6 51.f5]

49...Sd5 [49...g5!? 50.fxg5 Sd5]

50.Sxg6+ Kf6 51.Se5 [Mit dem Bauerngewinn ist es entschieden.]

51...Sc3 52.g5+ Kg7 53.Sc6 Kf7 54.Kg4 Sd5 55.Se5+ Kg7 56.Sc6 Se3+ 57.Kf3 Sc2 58.Sd8 e5 59.f5! [59.fxe5 Kg6 60.e6 Sd4+ 61.Kf4 gewinnt allerdings auch.]

59...Sxa3 60.Sc6 [60.f6+ Kg6 61.f7 Kg7 62.g6 Sc2 63.Se6+ war etwas schneller.]

60...Sc4 61.Ke4 Kh7 62.Sxe5 Sd6+ 63.Kf4 Sb7 64.g6+ Kh6 65.Sf7+ Kg7 66.Kg5

1–0

In der vierten Partie wurde Leko völlig überspielt und landete in dieser Stellung:

 

23.Sxg6 Dxe8 24.Txe8 hxg6 25.Le7 [mit Qualitätsgewinn.] 5...Lxe7 26.Txh8 c4 27.Kf1 b5 28.Ke2 a5 29.Te8 Lf6 30.Te6 Kb7 31.Kd2 a4 32.a3 Kc7 33.h4 Kb7 34.Ke3 Kc7 35.f3 b4

 

36.Txf6 [Humorlos. 36.axb4 a3 37.bxa3 Lxc3 38.Txg6 war allerdings auch nur eine Träumerei.] 1–0

Die drei anderen Matches verliefen völlig ausgeglichen und wurden erst im Armageddon entschieden.

Der einstige weltschnellste Spieler Viswanthan Anand wird weiter vom Pech verfolgt. Seit Beginn des Turniers funktioniert im entscheidenden Moment irgendetwas nicht oder Anand übersieht eine Kleinigkeit, die sich für ihn dann mit einer Niederlage auswirkt. 

So war es auch am Sonntag. Im Match gegen Ian Nepomniachtchi hatte er einen Rückstand ausgeglichen, kam ins Armageddon und unterlag dort.

Nepomniachtchi - Anand

Legends of Chess, 6.2

1.e4 e5 2.Lc4 Sf6 3.d3 Lc5 4.Sc3 d6 5.f4 Sc6 6.Sf3 Sg4 [6...Lg4 7.Sa4; 6...a6]

7.Sg5 Lf2+ [Romantik! 7...0–0 8.f5]

8.Kf1 exf4 9.Lxf7+ Kf8

 

10.Se6+ [10.Le6!?]

10...Lxe6 11.Lxe6 Se3+ 12.Lxe3 Lxe3 13.Dh5 Se5 [13...Df6 14.Lc4 Se7 ist ganz OK für Schwarz.]

14.Sd5 c6 15.Sxe3 Df6 [Nach 15...fxe3 16.Ke2 Ke7 17.Lb3 droht unangnehm Tf1.]

16.Ke2 Dxe6 17.Thf1 Df6 18.Txf4 Dxf4 19.Tf1 Dxf1+ 20.Kxf1 Te8 [Anands Abwicklung war nicht besser. Weiß steht mit der Dame aktiver und hat einen Bauern mehr.]

 

21.Kg1 Sf7 22.Dg4 g6 23.Sc4 Te7 24.Df4 Te6 25.Sa5 Kg7 26.Sxb7 Tb8 27.Sc5 [Manchmal geht alles schief.]

27...Te7 28.Sb3 Se5 29.h3 c5 30.Dd2 Tf8 31.d4 cxd4 32.Dxd4 Tf6 33.Sd2 g5 34.Sf1 [Der Springer kommt nach d5. Anand hat genug gesehen.] 1–0

In der 4. Partie glich Anand aus, stellte aber in der Armageddon-Partie in ungefähr gleicher Stellung mit Schwarz eine Figur ein.

 

40... Df4? 41.Sf5

Im Legendenkampf zwischen Boris Gelfand und Vladimir Kramnik legte Gelfand vor:

 

29.Lf6 [Thema: Fesselung auf der g-Linie.] 

29...Tf8 [29...Dxf6 30.Dxh5]

30.Tg5 Txf6 [30...Txg5 31.hxg5 war Kramnik völlig zuwider.]

31.Txf5 Thxf5 32.c5 La5 33.Tc2 c6 34.Dxc6 Txf4 35.Da8+ Tf8 36.Dxa7 Ld8 37.c6 Lf6 38.c7 Lxd4 39.Da6 Lxf2 40.Dxe6+ Kh7 41.c8D 1–0

Kramnik glich in Partie 3 aus und gewann das Armageddon im Bauernendspiel:

 

36.Kb3 Kb6 37.Kc4 Ka5 38.Kxd4 Kb4 39.Ke4 a5 40.d4 a4 41.d5 Ka3 42.d6 Kxa2 43.d7 a3 44.d8D Kb2 45.Dd4+ Kb1 46.Dd3+ Kb2 47.Dd2+ Kb1 48.Dd1+ Kb2 49.De2+ Kb1 50.Kxf4 1–0

In einem weiteren Legendenduell traf Peter Svidler auf Vassily Ivanchuk. Hier ging zunächst Ivanchuk in Führung. Svidler gleich aus. Nach zwei Remispartien musste auch hier die Entscheidung im Armageddon fallen.

In einer wilden Partie kam diese Stellung aufs Brett:

 

47.Db7?

[Richtig war 47.Ld3 g1D 48.Dh7+ Kf8 49.a7 Dg2

a) 50.Le4 Dxb2+ 51.Kxb2 Sc4+ 52.Ka2 Df2+ 53.Sd2 (oder 53.Lc2 Dxa7+ 54.Kb1 Sa3+ 55.Kb2 Sb5 Weiß wird Matt53...Dxa7+ 54.Kb3 Sxd2+ und gewinnt.

b) 50.De4 Dxe4 51.Lxe4 Kg7 52.a8D De2 Sd1 drohend. 53.Sc1 Dd2 54.Sb3 mit Remis, was Schwarz zum Sieg reicht.

47...Sxc4? [47...g1D! 48.Dxf7+ Kh6 49.Dxf6+ Dg6 50.Df8+ Kh5 51.Dh8+ Kg4 52.Dd4+ Kh3 53.Dd7+ Kh2 54.Dc7+ Kg1 Der König hat ein Versteck gefunden und die beiden schwarzen Damen entscheiden die Partie durch Matt.]

48.Dxg2+ Kh6 49.a7 Sb6 50.Dc6 De6 51.a8D? [51.Dxe6 fxe6 52.c4 gewinnt.]

51...Sxa8 52.Dxa8 Le7 53.Dh1+ Kg7 54.Dg2+ Kf8 55.Da8+ Kg7 56.Db7 [Zeitüberschreitung (vermutlich) in ausgeglichener Stellung.] 1–0

Alle Partien der Vorrunde

 

Tabelle

 

 

Turnierseite...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren