Legends of Chess: Carlsen gewinnt Spitzenmatch, Ivanchuk schlägt Giri

von André Schulz
29.07.2020 – Magnus Carlsen gewann das Spitzenspiel gegen Ian Nepomniachtchi, benötigte dafür aber das Armageddon. Vasyl Ivanchuk siegte ebenfalls nach Armageddon über Anish Giri. Vor der Schlussrunde liegen Carlsen, Nepomniachtchi, Giri und Svidler auf den Qualifikationsplätzen für das K.o.-Finale.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Carlsen hält Verfolger auf Distanz

Im Spitzenkampf der 8. Runde des Legend of Chess Turniers gegen seinen engsten Verfolger Ian Nepomniachtchi kam Spitzenreiter Magnus Carlsen in der zweiten Partie zu einem Sieg.  In einer bestens bekannten und tief analysierten Variante der Grünfeld Verteidigung kam Carlsen nach einer Ungenauigkeit seines Gegners mit verblüffender Leichtigkeit zu entscheidendem Vorteil.

 

20.Tdc1 f6? [20...Lb4 war OK für Schwarz.] 21.Ld2 Lb2 22.Txc8+ Txc8 23.Da6 [Ein sehr unangenehmer Zug. Die weiße Dame räubert nun erst am schwarzen Damenflügel und dann...]

23...Da2

 

24.Txb2 [24.Ld3 Tc7 25.Lxa5 bxa5 26.d6 war auch sehr gut für Weiß.]

24...Dxb2 25.Dxa7 Da1+ 26.Kh2 Da4 27.Ld1 [Schwarz muss die Deckung des Ld7 aufgeben.]

27...Dxd1 [27...Db5 28.Sd4]

28.Dxd7 [Die schwarze Stellung bricht nun komplett zusammen.]

28...Dc2 29.De6+ Kh8 30.d6 exd6 31.Dxf6+ Kg8 32.Lh6 [Mit forciertem Matt.]

32...Dc7 33.De6+ Kh8 34.Sg5 [Gegen Sf7 und Matt in wenigen Zügen gibt es nichts mehr zu erfinden.] 1–0

Nepomnichtchi konnte aber mit einer beeindruckenden Leistung in der vierten Partie das Match ausgleichen.

Carlsen,Magnus - Nepomniachtchi,Ian [A41]

Legends of Chess Prelim chess24.com INT (8.4), 28.07.2020

1.d4 d6 2.e4 g6 3.Sf3 Sf6 4.Ld3 Lg7 5.0–0 0–0 6.Te1 c5 7.c3 cxd4 8.cxd4 Lg4 9.Sbd2 Sc6 10.h3 Lh5 [Provokativ!]

 

11.g4 [Carlsen nimmt den Fehdehandschuh auf. 11.Da4!? verursacht weniger Probleme.]

11...Sxg4 12.hxg4 Lxg4 13.Le2 Tc8 14.a3 Dd7 15.d5 Lxf3 16.Sxf3 [16.Lxf3!? Se5 17.Le2]

16...Dg4+ 17.Kh2 Se5 18.Sg5 [18.Sxe5? Lxe5+ 19.f4 Dh4+ 20.Kg2 Txc1 21.Txc1 Dxf4 22.Dd3 Dh2+ 23.Kf1 Dh1+ 24.Kf2 Dh4+ 25.Kf1 f5 mit starkem Angriff.]

18...Dh4+ 19.Kg2 [19.Sh3!? Dxe4 20.f4]

19...Lf6? [19...Txc1 20.Dxc1 Lh6 21.f4 Lxg5 22.fxg5 f5 mit starkem Angriff.]

 

20.Th1? [Hier gab es die versteckte Riposte 20.Sxh7! Dxh7 (20...Dxe4+ 21.Lf3) 21.Th1]

20...Txc1 21.Txh4 Txd1 22.Txd1 Lxg5 23.Th3 Tc8 [Mit zwei Bauern für die Qualität steht Schwarz nun besser.]

24.Tc3 Txc3 25.bxc3 Sd7 26.Tb1 Sc5 27.e5 [Carlsen wirft nun mit seinen Bauern, erreicht aber nichts.]

27...dxe5 28.a4 Sxa4 29.Txb7 Sxc3 30.d6 exd6 31.La6 e4 32.Txa7 e3 33.fxe3 Lxe3 34.Tc7 Ld4 35.Lc4 d5 36.Lb3 Kg7 37.Td7 Kf6 38.Kf3 Le5 39.Lxd5 Sxd5 40.Txd5 Kf5 [Das Endspiel ist natürlich glatt gewonnen, aber Carlsen kämpft noch.]

 

41.Td7 Ke6 42.Ta7 h5 43.Ta6+ Kf5 44.Ta7 f6 45.Th7 Lc3 46.Th8 Le1 47.Te8 Lc3 48.Th8 Kg5 49.Tc8 Le5 50.Th8 Kh4 51.Kg2 g5 52.Ta8 Kg4 53.Ta4+ Lf4 54.Ta3 h4 55.Tb3 f5 56.Tb4 h3+ 57.Kf2 Kh5 58.Tb5 Kg6 59.Tb6+ Kf7 60.Kf3 Le5 0–1

In der Armageddon-Partie bot Carlsen mit nur noch wenigen Sekunden auf der Uhr mit Schwarz in Gewinnstellung remis an und gewann damit das Treffen.

Hinterher war der Weltmeister nicht mit sich zufrieden:

"Ich will nicht zu viel darüber reden, es war ziemlich schlimm. Heute stand ich in jeder Partie besser und kurz vor dem Gewinn. Dann habe ich in der vierten Partie die Konzentration verloren, und wir hatten ein Armageddon, in dem ich irgendwie entkommen konnte."

Das Match zwischen Peter Svidler und Vladimir Kramnik wurde in der ersten Partie entschieden, als Kramnik mit Weiß eine Sizilianische Partie völlig misslang.

 

[Sizilianisch verkehrt. Schwarz hat lang rochiert, der weiße König steht in der Mitte. Da ist ordentliche was schief gelaufen.]

19.c4 Db6 20.Td2 Lc6 21.Dc3 Thg8 22.b4 [Sehr optimistisch gespielt oder Kamikaze.]

22...gxf5 23.Sxf5 [23.exf5 e4 24.Lh5 Lg5]

23...Df2+ 24.Kd1 La4+ [Schwarze Flügelzange mit Läufern auf h4 und a4. Weiß steht jenseits von Gut und Böse.]

25.Kc1 Lg5 26.Lh5 Lf4 [Droht Tg2.]

27.Sg3 Kb8 28.Ld1 Lc6 29.Lc2 f5 30.Thd1 fxe4 31.Kb2 Lxd2 32.Txd2 Df3 33.b5 Dxc3+ 34.Kxc3 e3 35.Te2 axb5 36.cxb5 Lxb5 37.Txe3 Tg7 38.Kb4 Lc6 39.Lb3 Tg4+ 40.Ka3 Th4 41.Te2 Tf8 42.Lc2 e4 43.Kb2 d5 44.Kc3 Kc7 45.Kd4 e3+ 46.Kxe3 Te8+ 0–1

Auch Anand kam in seiner ersten Partie gegen Ding mit der Sizilianischen Verteidigung nicht klar und ging auf drastische Weise unter.

Anand,Viswanathan - Ding,Liren [B90]

Legends of Chess Prelim chess24.com INT (8.1), 28.07.2020

1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.h3 e6 7.g4 h6 8.Lg2 Le7 9.Le3 Sc6 10.f4 Sd7 11.Sf3 b5 12.Dd2 Lb7 13.0–0–0 Sa5 14.b3 Tc8

 

15.Kb1 [Weiß musste stattdessen etwas für seinen Bauern e4 tun. 15.Sd4]

15...Dc7 16.Se2 Lxe4 [Damit ist die Partie gelaufen.]

17.Tc1 d5 18.Sg3 La3 19.Ld4 0–0 [Da der Tc1 nicht ziehen darf, kann sich Schwarz alle Zeit der Welt lassen.]

20.g5 Sc5 [Droht einen Einschlag auf b3.]

21.Lxc5 Dxc5 22.gxh6 Sc4 [Das auch noch. Anand hatte genug. 22...Sc4 23.bxc4 bxc4 24.Ka1 Lb2+ 25.Kxb2 c3+] 0–1

In Leko gegen Gelfand trafen zwei Spieler der gleichen Generation aufeinander, wobei Boris Gelfand doch um einiges älter ist als Peter Leko. Nach einem Remis in Partie eins legte Boris Gelfand in Partie zwei mit einem Sieg mit den weißen Steinen vor.

Die Entscheidung fiel in einem Schwerfigurenendspiel. Gelfand erreichte Endspielvorteil und verwertete diesen im Turmendspiel auf musterhafte Weise.

 

36.Kf3 Te7 37.Td5 Tb7 38.Ke4 Tb6 39.Kd4 Ta6 40.Txb5 Txa3 41.Ta5 Tg3 42.Txa7 Txg2 43.b5 Tb2 44.Kc5 Tc2+ 45.Kd5 Td2+ 46.Kc6 Tc2+ 47.Kb7 Tc4 48.f5 Tc5 49.b6 Txf5 50.Kc6 Tf3 51.Ta5 Tc3+ 52.Tc5 Te3 53.b7 Te8 54.Kd7 Tb8 55.Kc7 Tf8 56.b8D Txb8 57.Kxb8 g5 58.Kc7 Kg6 59.Kd6 f5 60.Ke5 f4 61.Ke4 Kh5 62.Tc6 1–0

Eine Endspielführung fürs Lehrbuch.

Leko glich aber in der nächsten Partie aus.

 

47...f6 48.Td7

Nach einem Remis in Partie vier musste die Entscheidung im Armageddon fallen. Leko spielt mit Weiß und ließ sich einen Turm einklemmen.

 

42.Kf2? [42.exf6 und alles ist noch offen.]

42...fxe5 43.Txe5 [Nun war 43.fxe5 nötig.]

43...Ld5 [Damit ist der Turm e5 außer Spiel.]

44.a5 Db4 45.g4 Tb3 [Den Schwerfigurenüberfall überlebt Weiß nicht.]

46.Kg3 Tb2 47.Dd1 Tb3 48.Dc1 Tc3 49.Dd2 Db3 50.Kf2 Tc2 51.b6 Txd2+ 52.Lxd2 Df3+ 53.Ke1 Lc4 0–1

Ein ausgeglichenes Match lieferten sich Anish Giri und Vasyl Ivanchuk im Kampf der Generation. Giri gelang in der zweiten Partie ein Mattüberfall.

 

36.... Sc5 [Mit einer Drohung, die Weiß nicht beachtet.] 37.Td8 Sb3 38.Tc2 b5 39.Sd2 Te2+ 40.Kf1 Te1+ 41.Kg2 T7e2+ 42.Kh3 Th1# 0–1

Ivanchuk revanchierte sich umgehend.

 

40... Txe2 41.Dxd4 Lh3 42.Dh4 Lg2+ 43.Kg1 Lxd2 44.Tf2 Da7 45.g4 Lxd5 0–1

Also wurde auch in diesem Match ein Armageddon gespielt, das in einem Remis-Turmendspiel landete, das aber nicht remis endete. 

 

43.Kf1 Ta2? [43...g5 44.hxg5+ Kxg5 45.Ke2 Kg4 46.Ke3 Ta3+ 47.Kd4 Kf3 mit Remis.]

44.g4! [Nur so.]

44...Ta4 45.f3 Ta2 46.Ke1 g5 47.h5 Kh7 48.Kd1 Kh6 49.Kc1 Kh7 50.Kb1 Ta3 51.Kb2 Ta5 52.Kb3 Ta1 53.Kb4 Tb1+ 54.Kc5 Tc1+ 55.Kb5 1–0

Alle Partien

 

Tabelle

Turnierseite...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren