Leko gegen Li Chao: Auch zweite Partie remis

von Johannes Fischer
16.08.2015 – Zwei von sechs Partien sind beim Wettkampf im idyllischen Szeged in Ungarn zwischen dem chinesischen Spitzenspieler Li Chao und der ungarischen Nummer eins Peter Leko gespielt und beide Partien endeten mit Remis. In der zweiten Partie hatte Leko Weiß und spielte energisch und aggressiv. Doch am Ende musste er über das Remis froh sein. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Die Auftaktpartie

Szeged ist eine attraktive Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten.
Eine davon ist das Ferenc Móra Museum.

In seiner ersten Weißpartie in diesem Wettkampf versuchte Leko, seinen Gegner von Beginn an unter Druck zu setzen. In einem Sizilianer kam es so zu einem scharfen Mittelspiel, in dem beide Seiten den gegnerischen König angreifen wollen. Nach beiderseitigen kleinen Ungenaugikeiten endete die Partie am Ende jedoch mit Remis.

 

Partien der Runde 1 und 2:

 

Stand:

  1 2 3 4 5 6 Gesamt
Li Chao 1/2 1/2         1,0
Peter Leko 1/2 1/2         1,0

 

Peter Leko

Peter Leko wurde 1979 in Subotica geboren, zog aber schon im Alter von einem Jahr nach Szeged, wo er seitdem lebt. Mit dem Schachspiel begann er im Alter von sieben Jahren. Nachdem er mit 16 Jahren 1994 Jugendweltmeister wurde, wurde er damals jüngster Großmeister der Geschichte und brach damit Robert Fischers Rekord. Nach zahlreichen Turniererfolgen gehörte Leko bald zur absoluten Weltspitze und war 2004 Herausforderer von Vladimir Kramnik im Weltmeisterschaftskampf in Brissago. Kramnik verteidigte dort den Titel, als er das Match mit einem Sieg in der letzten Partie ausglich. Leko vertrat seine Land bei vielen Mannschaftsturnieren und Schacholympiaden und gewann mit dem Team 2014 Silber. 2005 erhielt Leko die Ehrenbürgerschaft seiner Heimatstadt.

Li Chao

Li Chao wurde 1989 in Taiyuan, Shanxi, geboren. Schon im Alter von sechs Jahren begann er mit dem Schachspiel. 2005 wurde er Sechster bei den Juniorenweltmeisterschaften in Istanbul. Im Jahr 2007 erhielt er im Alter von 18 Jahren den Großmeistertitel und war damit der 23. Großmeister in der Geschichte Chinas. 2008, 2010 und 2012 vertrat er China bei Schacholympiaden. 2011 und 2013 gewann er mit der chinesischen Mannschaft Silber bei der Mannschaftsweltmeisterschaft. Li Chao ist Nummer 14 der aktuellen Weltrangliste.

Turnierseite...

 



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren