Leko vs. Anand: Erste Partie remis

von ChessBase
03.06.2009 – Mit 1.d4 sorgte 1.e4-Spieler Peter Leko zum Auftakt seines Wettkampfes gegen Anand für eine kleine Überraschung, doch falls er zusammen mit seinem Sekundanten Jan Gustafsson etwas vorbereitet hatte, ging dieser Schlag ins Leere. Anand wählte nämlich als Antwort Lekos Lieblingswaffe, die Grünfeldverteidigung, und später auch noch die Ungarische Variante. Indischer Humor? Nach lebendigen Figurenspiel endete die Partie allerdings schon im 29. Zug auf Vorschlag von Anand remis. Wir tragen noch einige Impressionen von der Ankunft des Weltmeisters in Miskolc und der bunten Eröffnungsfeier nach. Die zweite Partie beginnt um 18 Uhr.Offizielle Turnierseite..., Live-Übertragung bei Spiegel-online...Erste Partie...Impressionen...

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Bilder: Frederic Friedel, Gabor Veröci


Sekundant Jan Gustafsson auf dem Weg nach Miskolc


Am Flughafen in Budapest (Budapest Ferihegy International Airport) warten Fans auf...


...diese junge Dame.




Hier kommt weniger beachtet der Weltklassesportler aus Indien


Aruna hat am Lufthansa-Schalter noch etwas zu erledigen


Noch 1 Stunde Fahrt bis Miskolc

 


Das Spielerhotel im Zentrum von Miskolc


Aruna und Anand mit Dolmetscherin. Ungarisch ist bekanntlich in Europa nur noch mit dem Finnischen verwandt.


Gemeinsames Abendessen



"So viel Vorteil hatte ich."


Jan Gustafsson, Carsten Hensel und Olaf Heinzel





"Fisch oder Huhn?" (Peter und Sofia Leko)


Frederic Friedel, Aruna und Anand

 

Bilder von der Eröffnungsfeier

Bei der Eröffnungsfeier am gestrigen Dienstag thematisierten Schauspieler des Nationaltheaters in einer farbenprächtigen Tanzaufführung die Begegnung zwischen Ungarn und dem Ursprungsland des Schachs Indien.
 


Ungarische Tänze


Hier muss Leko gemeint sein, der sich nur auf sein Schach konzentriert


Die Inderrinnen kommen


Der Schachgott


Anand?






Applaus!

Als Überraschungsgast erschien Ungarns Ministerpräsident Bajnai György Gordon. Er kam nach einem Misstrauensvotum gegen Ferenc Gyurcsány Mitte April ins Amt.


Bajnai György Gordon begrüßt Anand


Bürgermeister Sandor Kali moderiert die Auslosung der Farben an


Diese wird mit Hilfe zweier teurer Weinflaschen vorgenommen, die vom Weingut der Gräfin Maria Terezia Degenfeld-Schönburg gestiftet wurden.


 

 

 

 

 


Die ChessBase GmbH, mit Sitz in Hamburg, wurde 1987 gegründet und produziert Schachdatenbanken sowie Lehr- und Trainingskurse für Schachspieler. Seit 1997 veröffentlich ChessBase auf seiner Webseite aktuelle Nachrichten aus der Schachwelt. ChessBase News erscheint inzwischen in vier Sprachen und gilt weltweit als wichtigste Schachnachrichtenseite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren