Let's Check für Fernschachspieler

von ChessBase
27.12.2011 – Das jüngste "Karl"-Heft (Heft 4/211) ist dem Fernschach gewidmet. In einer Reihe von Artikeln werden die Anfänge des Korrespondenz-Schachs  im 19. Jahrhundert beleuchtet, über die Wehen bis zur  Gründung des Internationalen Fernschachbundes berichtet und der richtige Umgang mit Schachengines, dem unverzichtbaren Rüstzeug des modernen Fernschachspielers, untersucht. In einer Rezension hat Herausgeber Harry Schaack auch den neuen Fritz 13 mit der Weltneuheit "Let's Check" gewürdigt. Sein Fazit: " Fritz 13 ist ein Hilfsmittel, auf das der ehrgeizige Fernschachspieler kaum verzichten kann. Natürlich spart auch der Vereinsspieler eine Menge Zeit, wenn er seine eigenen Eröffnungen überprüfen will."Karl online mit Leseproben...  Fritz 13 für Fern- und Nahschachspieler...

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Die ChessBase GmbH, mit Sitz in Hamburg, wurde 1987 gegründet und produziert Schachdatenbanken sowie Lehr- und Trainingskurse für Schachspieler. Seit 1997 veröffentlich ChessBase auf seiner Webseite aktuelle Nachrichten aus der Schachwelt. ChessBase News erscheint inzwischen in vier Sprachen und gilt weltweit als wichtigste Schachnachrichtenseite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren