Let's talk about chess... mit Peter Heine Nielsen

von ChessBase
30.09.2020 – In seinem jüngsten Podcast der Reihe "Let's talk about Chess..." sprach Eric van Reem mit Peter Heine Nielsen. Der frühere Anand- und jetzige Carlsen-Sekundant gibt sehr aufschlussreiche Einblicke in die Arbeit eines Sekundanten und den wachsenden Einfluss der Computer auf die Vorbereitung. | Foto: Hartmut Metz

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

In seinem Posdcast "Let's talk about chess..." sprach Eric van Reem diesmal mit Peter Heine Nielsen. Der dänische Großmeister plauderte aus dem Nähkästchen und berichtete, wie die Corona-Krise jetzt seine Arbeit als Sekundant von Magnus Carlsen beeinflusst, wie seine Arbeit als Sekundant aussah, als er mit Anand zusammenarbeitete im Vergleich zu seiner Zusammenarbeit mit Magnus Carlsen. Außerdem sprach Nielsen über die jüngsten Online-Turniere und bestimmte Effekte, die man dort beobachten kann.

Außerdem erinnerte sich Peter Heine Nielsen an seine vielen Begegnungen mit Vladimir Kramnik, zum Teil als junger Spieler, aber auch als Sekundant auf der anderen Seite. Nielsen war Sekundant von Anand im WM-Match Kramnik gegen Anand, aber auch Eröffnungsberater von ChessBase beim Mensch-Maschine-Wettkampf Deep Fritz gegen Kramnik, 2008 in Bonn und gibt viele interessante Einblicke in seine damalige Arbeit.

Ebenfalls interessant sind Nielsens detaillierten Ausführungen über den wachsenden Einfluss der Computer in das Großmeisterschach, angefangen von den ersten Brettcomputern bis hin zu Alpha Zero und den aktuellen neuronalen Netzwerken.

Zum Podcast..

 




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren