Lettischer Sieg beim Pfalz-Open

von André Schulz
15.02.2018 – Über die Karnevalstage fand in Neustadt an der Weinstraße das 9. Pfalz-Open statt. Sieger wurde Toms Kantans (Foto: André Schulz). Der lettische Großmeister kam als als einziger Spieler auf 7,5 Punkte. Der deutsche Nationalspieler Daniel Fridman belegte Platz Zwei vor Bai Jinshi (CHN)

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Kantans vor Fridman

Karnevals-Freitag begann in Neustadt an der Weinstraße das 9. Pfalz Open und endete am vergangenen Dienstag nach 9 Runden Schweizer System mit einem lettischen Sieg. Toms Kantans, in der Bundesliga für die SG Speyer-Schwegenheim im Einsatz, erzielte als einziger Spieler 7,5 Punkte und erreichte damit den ungeteilten ersten Platz.

Hinter Kantans liefen gleich neun Spieler mit 7 Punkten ins Ziel ein. Daniel Fridman, ebenfalls in Lettland geboren, seit langer Zeit aber in Deutschland lebend und als Nationalspieler für aktiv, gewann mit der besten Feinwertung den zweiten Preis. Dritter wurde Bai Jinshi (18), chinesischer Großmeister in Diensten von Schwäbisch Hall. 

Auf dem Weg zum Turniersieg hatte Kantans bis zur siebten Runde sechs Partien gewonnen und nur einmal verloren - gegen Daniel Fridman. In der achten Runde gab er sich gegen Bai Jinshi mit einem schnellen Remis zufrieden und sicherte sich dann mit einem Sieg über den vor der Schlussrunde alleine führenden Christopher Noe den ersten Preis. 

 

King's Indian: A modern approach

Bologan: "Wenn Sie diese DVD sorgfältig studieren und die interaktiven Aufgaben lösen, dann erweitern Sie ihr Schachverständnis und Ihr Königsindisch-Vokabular und gewinnen mehr Partien."

Mehr...

Elofavorit Ferenc Berkes wurde Sechster nach Zweitwertung. Vincent Keymer, der vor drei Jahren beim Pfalz-Open die ersten damals noch überraschenden Erfolge feierte, war diesmal nicht mit von der Partie.

Der Gesamtpreisfonds des Turniers betrug 16.999 Euro.

 

Endstand A-Open

1 13
 
GM Kantans Toms LAT 2487 2527 SG Speyer-Schwegenheim 2012 7,5 2412 49,0
2 2
 
GM Fridman Daniel GER 2635 2630 SV Mülheim-Nord 1931 7,0 2470 52,5
3 4
 
GM Bai Jinshi CHN 2575 2605 SK Schwäbisch Hall 7,0 2456 50,0
4 5
 
GM Kunin Vitaly GER 2574 2550 Freibauer Mörlenbach-Birkenau 7,0 2453 52,0
5 6
 
GM Ivanisevic Ivan SRB 2573 2587 TSV Schönaich 7,0 2433 48,5
6 1
 
GM Berkes Ferenc HUN 2669 0   7,0 2412 48,5
7 23
 
IM Viani Antonio Dcunha IND 2402 0 India AAI 7,0 2391 47,0
8 14
 
IM Noe Christopher GER 2487 2493 SC Eppingen 7,0 2384 48,0
9 8
 
GM Malakhatko Vadim BEL 2541 0   7,0 2342 45,5
10 16
 
IM Carow Johannes GER 2429 2431 Sfr. Heidesheim 7,0 2297 46,5
11 3
 
GM Sadzikowski Daniel POL 2584 2618 SC Heusenstamm 6,5 2379 48,0
12 20
 
FM Martin Julian GER 2415 2356 OSG Baden-Baden 6,5 2276 41,0
13 36
 
FM Rietze Clemens GER 2314 2278 SC Rotation Pankow 6,5 2243 40,5
14 9
 
IM Dann Matthias GER 2528 2534 TSV Schott Mainz 6,5 2229 42,0
15 7
 
GM Meskovs Nikita LAT 2546 2568 SG Speyer-Schwegenheim 2012 6,5 2221 40,0
16 27
 
  Wöllermann Jan GER 2375 2330 SG Aufbau Elbe Magdeburg 6,5 2136 40,0
17 26
 
  Xiang Zeyu CHN 2380 0   6,0 2387 48,5
18 17
 
IM Bao Qilin CHN 2426 0   6,0 2376 48,5
19 28
 
FM Parvanyan Ashot ARM 2370 2300 SK Norderstedt von 1975 6,0 2376 45,5
20 56
 
  Morgunov Daniel AUT 2231 0 Tschaturanga (Wien) 6,0 2355 45,0
21 10
 
GM Nestorovic Nikola SRB 2504 2496 BCA Augsburg 6,0 2318 45,5
22 24
 
  Pfreundt Jakob GER 2386 2346 Königsspr. SC.1984 6,0 2318 44,0
23 18
 
IM Petrisor Adrian-Marian ROU 2419 0 Timisoara 6,0 2306 45,5
24 43
 
FM Zuferi Enis GER 2300 2294 Heilbronner SV 6,0 2281 44,0
25 21
 
IM Souleidis Georgios GRE 2412 2395 Hamburger SK von 1830 6,0 2269 45,5
26 52
 
  Commercon Simon GER 2257 2236 SG Speyer-Schwegenheim 2012 6,0 2265 45,0
27 40
 
  Gschnitzer Adrian GER 2310 2268 SV 1947 Walldorf 6,0 2253 42,5
28 25
 
IM Stark Lars GER 2380 2391 Düsseldorfer SK 14/25 6,0 2247 43,5
29 48
 
  Neukirchner Pascal GER 2268 2216 SK Gründau 6,0 2238 36,5
30 15
 
IM Barski Radoslaw POL 2429 2424 SC Heusenstamm 6,0 2236 42,5
31 37
 
FM Beeke Bob NED 2311 0 ASV 6,0 2232 41,5
32 34
 
FM Lenaerts Lennert BEL 2326 2271 DJK Aufwärts St. Josef Aachen 6,0 2203 41,0
33 22
 
FM Harff Marcel GER 2410 2398 Düsseldorfer SK 14/25 6,0 2202 41,0
34 66
 
  Morgunov Marc AUT 2203 0 Tschaturanga (Wien) 6,0 2190 38,0
35 109
 
  Kutzner Stephen GER 2106 2089 Godesberger SK 1929 6,0 2185 38,0
36 32
 
FM Buckels Valentin GER 2335 2329 SV Mülheim-Nord 1931 6,0 2180 40,5
37 58
 
  Goldbeck Lars GER 2219 2155 SC Bavaria Regensb.1881 6,0 2145 39,0
38 44
 
FM Dardha Daniel BEL 2293 2206 SV Würselen 1926 6,0 2122 38,0
39 33
 
IM Baskin Robert GER 2329 2246 SV Griesheim 1976 5,5 2353 46,0

... 223 Spieler

Partien des A-Opens

 

Das B-Open gewann Ali Elier mit der besseren Zweitwertung vor Antonia Ziegenfuss.

Partien des B-Opens

 

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren