Länderkampf in Ankara

20.05.2012 – Die Türkei ist ein ausgesprochen aktives Schachland. Unter ihrem sehr aktiven Verbandspräsidenten Ali Nihat Yazici, der auch FIDE-Vizepräsident ist, hat der Boom etwa zur Schacholympiade 2000 in Istanbul eingesetzt und sich über das Land verbreitet. Schach in den Schulen ist in der Türkei ein großes Thema und das Jugendschach wird mit vielen Turnieren gefördert. An diesem Wochenende endet ein Freundschaftskampf zwischen der Türkei und Algerien, der in Ankara stattfand. Zur gleichen Zeit werden die türkischen Spieler auf die kommende Schacholympiade, nach zwölf Jahren wieder in Istanbul, vorbereitet. Artur Jussupov reiste als Trainer an. Elisabeth Pähtz, die inzwischen ebenfalls für den türkischen Verband arbeitet, war Coach der türkischen Frauenmannschaft im Freundschaftsmatch und berichtet von den Ereignissen in Wort und Bild. Matchseite...Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Länderkampf: Türkei gegen Algerien
Von Elisabeth Pähtz


Das Atattürk Mausoleum in Ankaral

Vom 12-20 Mai 2012 findet in Ulus, einem zentral gelegenen Stadtteil Ankaras, ein Freundschaftsmatch zwischen Auswahlmannschaften der der Türkei und Algeriens statt. Beide Länder treten jeweils mit einem 4-köpfigen Herren -und Frauenteam an, wobei der Gastgeber mit seinem Aufgebot eher ein Kinderteam ins Rennen geschickt hat.


Der Männer-Wettkampf, li. Algerien, re. Türkei


Brett 1 der Türkei Ali Marandi Cemil, re., holte 4,5 aus 5, daneben Dastan Batuhan


Kardeln Cemhan mit 5 aus 5, li. daneben Hilal Öztürk mit 3 aus 5


Das Frauenmatch




Das Türkische Frauenteam wird von Elisabeth Pähtz betreut

Gespielt werden insgesamt acht Partien (Hin -und Rückrunde) nach Scheveninger System mit klassischer FIDE-Bedenkzeit.

Bereits die erste Runde zeigte eine klare Tendenz zum wahrscheinlichen weiteren Verlauf dieses Matches, denn der Gastgeber schlug Algerien überzeugend mit 7,5 : 0,5. Auch in den folgenden 4 Runden änderte sich nicht viel an Verlauf und Ergebnis. Zwar gelang den algerischen Frauen in Runde 2 ein sogar eher etwas sehr unglückliches 2-2, aber alle restlichen Kämpfe gingen zugunsten der türkischen Kinder aus.

Am freien Tag wurde der Wettkampf inoffiziell in einem Bowlingcenter fortgesetzt, wobei man hier auf die Feststellung eines Endergebnisses verzichtete.




Die top gesetzte Hamza Amira am Ball


Hilal an der Kugel



Algeriens Mohsen und Mohamed beim Wurf




Hilal Öztürk


Turnierdirektor Yasin Emrah Yagiz, Mitte, zwischen zwei Gästen aus Algerien


Die algerische Mannschaft

İn den letzten Jahren, eigentlich seit der Schacholympiade 2000, hat sich die Türkei unter dem schachbegeisterten Verbandspräsidenten Ali Nihat Yazici in eine Schachhochburg zu einer Schachhochburg entwickelt.

İch habe bis jetzt kein anderes Land gesehen, das soviel Kraft und Geld in ihre Jugendarbeit steckt wie dieses. Für mich ist es daher weniger überraschend, dass parallel zum Länderkampf noch zwei andere schachliche Ereignisse stattfinden.


Artur Jussupow trainiert die türkischen Kaderspieler

Zum einen ist gerade Artur Jussupow für einen 6-tägigen Trainingslehrgang des Türkischen. Nationalkaders zu Gast, zum anderen beginnt heute eines der regelmäßig stattfindenden 'Buben' - Seminare mit GM M. Gurevich.  

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren