London Chess Classic: England vs. "R.O.W."

von Klaus Besenthal
05.12.2021 – Das Schachfestival "London Chess Classic" (LCC) findet in diesem Jahr aus den hinlänglich bekannten Gründen in einem reduzierten Rahmen statt. Hauptevent ist der doppelrundig nach Scheveninger System ausgetragene Wettkampf zwischen einer englischen Mannschaft, die aus Michael Adams, Gawain Jones und Luke McShane besteht, sowie einem von Boris Gelfand, Nikita Vitiugov und Maxime Lagarde gebildeten Team "R.O.W.", das nicht weniger als den "Rest of the World" repräsentieren soll. Gespielt wird bei diesem Wettkampf klassisches Schach; nach zwei von sechs Runden haben die englischen Gastgeber einen Score von +1 vorzuweisen. Organisiert wird das LCC von der Organisation "Chess in Schools and Communities" (CSC). | Grafik: CSC

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

England gegen den "Rest der Welt"

Neben dem Wettkampf England gegen ROW gibt es im "Cavendish Conference Center" verschiedene Rapid-, Blitz- und Simultanturniere. Außerdem werden natürlich die Partien des Weltmeisterschaftskampfes in Dubai gezeigt. Als Kommentatoren wirken Nigel Short und Stuart Conquest mit.

Bei England vs. ROW wird mit einer Bedenkzeit von 100 Minuten für 40 Züge + 30 Minuten für den Rest der Partie + 30 Sekunden Inkrement ab Zug 1 gespielt. Scheveninger System - das bedeutet, dass jeder Spieler der einen Mannschaft gegen jeden Spieler des anderen Teams spielt. Weil doppelrundig und mit Dreiermannschaften gespielt wird, besteht das Turnier also aus insgesamt sechs Runden. Gespielt wird noch bis zum 9. Dezember (am 6. Dezember ist Ruhetag). Beginn ist jeweils um 17 Uhr; eine Liveübertragung gibt es auf unserer Seite.

Dass man im Zweifelsfall beim LCC mehr "Action" geboten bekommt als bei der WM, war zum Beispiel in dieser Partie zu besichtigen: 

 

Calculation Training in Attack & Defence Vol.1 & Vol.2

The two DVDs offer you the chance to solve 66 exercises with multiple questions. These exercises are presented in the interactive format, which makes them accessible for players of different strengths as we will go through the thought process step by step

Mehr...

Einer, der vielleicht etwas mehr "Rest der Welt" in sich trägt als seine Kollegen, ist Boris Gelfand, der als "Sowjetbürger" zur Welt gekommen ist, anschließend Bürger des in der letzten Zeit häufig in der Presse erwähnten Staates "Belarus" war und schließlich in seine jetzige Heimat Israel gekommen ist. Dass Großmeister Gelfand sich in der Spätphase seiner Karriere auch als erfolgreicher Buchautor einen Namen gemacht hat, ist ja hinlänglich bekannt: 

Partien

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren