London: Zwei Siege in Runde acht

von ChessBase
29.09.2012 – Sieben Runden blieben Rustam Kasimdzhanov und Vassily Ivanchuk beim Londoner Grand Prix ohne Sieg, in Runde acht holten beide endlich ihren ersten vollen Punkt. Kasimdzhanov profitierte in einem ausgeglichenen Endspiel von einem Versehen seines Gegners Michael Adams, während Ivanchuk gegen Hikaru Nakamura zeigte, über welche Möglichkeiten Schwarz in der spanischen Abtauschvariante verfügt. Alle anderen Partien endeten nach überwiegend munterem Verlauf Remis. An der Tabellenspitze hat sich nichts geändert. Boris Gelfand liegt mit 5,5 aus 8 mit einem halben Punkt Vorsprung auf Shakriyar Mamedyarov weiter allein in Führung. Turnierseite Grand Prix London...Die Grand Prix Serie 2012/2013...Tabelle, Partien, Videos...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...







Daniel King's "Play of the day":

Runde 8: Gelfand - Giri

 


Daniel King's "Play of the day":

Runde 1: Nakamura-Gelfand

 

Runde 2: Leko-Ivanchuk



Runde 3: Mamedyarov-Giri

 

Runde 4: Grischuk - Mamedyarov

 

Boris Gelfand über sein Endspiel gegen Hao:

 

Analyse des Endspiels Gelfand gegen Hao von Daniel King

 

Play of the day, Runde 5: Topalov gegen Leko

 


Play of the day, Runde 6: Topalov-Dominguez

 


Play of the day, Runde 7: Mamedyrov gegen Nakamura

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren