Luther/Jordan: Wie bekämpft man das Igelsystem?

06.11.2016 – Das Igelsystem ist eine verhaltene Spielweise, mit der Schwarz darauf hofft, dass Weiß zu schnell vorpreschen und sich dabei übernehmen möge. Das Autorenduo aus Großmeister Thomas Luther und Jürgen Jordan zeigt Ihnen, wie Sie als Weißer damit umgehen sollten. Die DVD bietet vier Stunden Video, eine Datenbank mit 100 Musterpartien sowie interaktives Training mit Feedback. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Thomas Luther/Jürgen Jordan: Wie bekämpft man das Igelsystem?

Der Igelspieler begnügt sich gewöhnlich anfangs mit weniger Raum auf dem Schachbrett. Dabei steckt er sein Territorium auf der sechsten Reihe mit der Bauernaufstellung e6, d6, b6 und a6 ab. Diese Bauern wirken wie die Stacheln eines Igels und ist der Anziehende zu forsch oder unvorsichtig, kann er sich schnell daran verletzen. Auf den ersten Blick mag die schwarze Stellung etwas gedrungen aussehen, denn die Figuren haben wenig Platz zum Manövrieren, dennoch kann Schwarz in der Regel eine harmonische Figurenaufstellung erreichen. Diese etwas passiv-zurückhaltende Spielweise ermuntert viele Weißspieler dazu, frühzeitig aktiv zu werden. Darauf zählt der Nachziehende: Er hofft, dass Weiß es überreizt und er im geeigneten Moment mit Bauernvorstößen wie d5 oder b5 die hinter der Bauernwand aufgestaute Energie herauslassen und in Vorteil kommen kann. Der Igelspieler kennt dabei die typischen Motive und Vorgehensweisen genau, kann er doch diese Struktur in verschiedenen Eröffnungen erreichen. Damit Sie dem Gegner in nichts nachstehen, beschreibt das Autorenduo Luther/Jordan Wege und Möglichkeiten für den Anziehenden, gegen das Igelsystem in Vorteil zu kommen. Es wird gezeigt, was es zu verhindern gilt und wie Weiß seinen anfänglichen Raumvorteil nutzen kann. Wann sollte Spiel am Damenflügel angestrebt werden, wann besser im Zentrum oder gar am Königsflügel? Im gewohnten Stil werden Antworten auf diese und viele weitere Fragen gegeben. 

  • Länge: 4 Stunden (Deutsch)
  • Interaktiver Abschlusstest mit Videofeedback
  • Extra: Exklusive Datenbank mit 100 Musterpartien
  • Mit CB 12 – Reader
  • Preis: € 29,90

Im ChessBase-Shop kaufen

Beispielvideo:

Thomas Luther, Jahrgang 1969, ist internationaler Großmeister. Der Erfurter gewann dreimal die Deutsche Meisterschaft und errang mit der deutschen Nationalmannschaft die Silbermedaille bei der Schacholympiade 2000. 

Jürgen Jordan (Jhrg. 1968) ist Chefredakteur der “Schach-Zeitung” und aktiver Vereinsspieler in der Verbandsliga Nord beim SV Winsen/Luhe. 

 

Weitere DVDs von Thomas Luther und Jürgen Jordan im ChessBase-Shop


Themen fritztrainer
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren