Magnus Carlsen: Chess and the Art of War

10.05.2017 – Das Milken Institute beschreibt sich selber als "non-profit Think Tank" mit der Absicht "die Welt auf innovative Weise zu verändern". Das Institut mit Sitz in Santa Monica führt regelmäßig Konferenzen mit prominenten Gästen durch. Letzte Woche gehörte auch Schachweltmeister Magnus Carlsen zu den Gesprächspartnern. Sein Auftritt kann auf Video verfolgt werden.

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...

Magnus Carlsen am Milken Insitute

Magnus Carlsen  war einer der vielen Gäste bei der "Global Conference 2017" des Milken Institutes. Die Liste der "Speaker" ist beeindruckend mit geschätzt über 700 Personen aus aller Welt, darunter auch der früher US-Präsident George W Bush, und einer ebsno großen Vielzahl von Themen.

Das Thema des Schachweltmeisters lautete: Schach und die Kunst des Krieges: Gewinnstrategien. Zunächst stellte der Schachweltmeister sich den Fragen der Zuhörer, dann zeigte er in einem Uhrenhandicap seine Schachkünste.

Master Class Band 8: Magnus Carlsen

Freuen Sie sich auf die DVD über das größte Schachgenie unserer Zeit! Lassen Sie sich von unseren Experten Mihail Marin, Karsten Müller, Oliver Reeh und Niclas Huschenbeth die Spielkunst des 16. Weltmeisters erklären. Ein Muss für jeden Schachfan!

Mehr...

Der Vortrag wurde per Video leiv gesendet und steht auch als Aufzeichnung bereit:

Das Milken Institute wurde 1991 von Michael Milken und Drexel Burnham Lambert gegründet, die beide mit der Schaffung von Junk Bonds und dubiosen Finanzmodellen wie "Collateralized Debt Obligations" (CDOs) und "Asset Backed Securities (ABS)" als mitverantwortlich für die Finanzkrise von 2007 angesehen werden. 

Michael Milken wurde 1989 wegen Finanzbetrugs zu zehn Jahren Haft verurteilt, aber 1993 nach 22 Monaten entlassen. Er musste 200 Mio. Dollar Strafe zahlen und 400 Mio. Dollar für Vergleiche in Zivilprozessen. Sein Vermögen wurde 2010 auf 5 Mrd. Dollar geschätzt. 

Mehr über Michael Milken... 

Mehr über Drexel Burnham Lambert...

 



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren