Magnus Carlsen Invitational: Caruana und Nepomniachtchi punkten

von André Schulz
22.04.2020 – Am vierten Spieltag des Magnus Carlsen Invitational wurden beiden Matches in der Armageddon-Partie entschieden. Fabiano Caruana gewann gegen Ding Liren und Ian Nepomniachtchi setzte sich gegen Maxime Vachier-Lagrave durch.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Am zweiten Tag der zweiten Runde, dem 4. Spieltag insgesamt, standen beim Magnus Carlsen Invitational die Begegnungen zwischen Ding Liren und Fabiano Caruana bzw. Ian Nepomniachtchi und Maxime Vachier-Lagrave auf dem programm. Alle vier Spieler waren zuletzt noch im Kandidatenturnier in Jekaterinburg aktiv, mussten nach dem Abbruch vorzeitig nach Hause fahren und warten, dass es fortgesetzt wird. In der Zwischenzeit betätigen sie sich hier beim bisher höchst dotierten Online-Turnier der Schachgeschichte, dem Magnus Carlsen Invitational.

Mit Fabiano Caruana und Ding Liren trafen keine Geringeren als die Nummer zwei und drei der Weltrangliste aufeinander. Die ersten beiden Partien endeten Remis. Die zweite Partie bot ein interessantes Läuferendspiel. Daniel King hat die Partie in seinem Youtube Channel betrachtet.

Daniel King zur zweiten Partie

In der dritten Partie konnte Ding Liren dann als erster einen Punch landen. In der Fianchetto-Variante der Grünfeld-Verteidigung kam Spannung auf, als Schwarz sich seine Dame abklemmen ließ.

 

Nach 19.Tg3 Schwarz zog hier entweder unbedacht oder sehr provokant. 19...h5?! mit der Folge 20.g5 Tfd8 21.Th3 Dg4 22.Tg3 Dh4 23.Tf1 [23.Th3 Dg4 wäre remis.] 23...Se7 24.f5? [Weiß zeigt Ehrgeiz, aber objektiv besser war 24. Th3 mit der Remisschaukel.]

 

Die kritische Stelle: Nach 24...Sxf5 25.Tf4 gab es den Trick. 25...d4! 26.Sd5 (26.Txh4? ist ganz schlecht: 26... dxc3 27.Dc1 (27.Dc2 Td2) 27...c2 und Schwarz gewinnt.) 26...Sxg3 (26...exd5 27.Txh4+-) 27.Txh4 Sxe2+ 28.Kf2 exd5 und Schwarz steht nicht schlechter.

Schwarz hatte die ganze Idee gesehen, führte sie aber falsch aus: 24. gxf5 25.Tf4 d4 [Die gleiche Idee, aber in schlechterer Version.] 26.Sb1 Dxf4 27.Dxf4 Sg6 und hier hat Schwarz immer noch Kompensation und Gegenspiel, aber nicht genug.

28.Dd2 Sxe5 29.Ta3 Lb5 30.Txa7 Sg4 31.Sa3 Lxe2 32.h3 d3 33.hxg4 hxg4 34.Sb1 e5 35.De3 Tc5 36.Sd2 Td4 37.Dg3 Tc1+ 38.Kh2 f4 39.Dh4 g3+ 40.Kh3 

 

Die weiße Königsstellung ist umzingelt. Weiß hat aber starke Drohungen: 40... Td6 41.Ld5 Te6 42.Txf7+ Kxf7 43.Dh7+ Kf8 44.Df5+ 1-0

Caruana kam mit einem Sieg in der 4. Partie ins Match zurück.

 

Hier ist schon wieder eine Stein von Caruana eingeklemmt, diesmal der Th4. Schwarz steht deshalb besser und hat zuletzt 46...Kg6 gezogen. Es folgte 47.d4 cxd4 48.cxd4 Txb5! [48...Tf5 49.d5 Tc5 50.Ke4 mit gleichem Spiel, dank des starken d-Bauer.]

49.axb5

 

Und nun war 49...Tf6 richtig, z.B: 50.d5 Lg5 51.Txh5 Kxh5 52.Ke4 Tf8 Schwarz hat eine Figur mehr.

Stattdessen geschah 49... Tc3+? 50.Ke4 [Und nun steht Weiß auf Gewinn. Der d-Bauer entscheidet.] 50...Lg5 51.Tg1 Kh6 52.Txf4 [Weiß befreit den Turm hier viel billiger als in der Variante oben.]

52...Lxf4 53.Kxf4 Txb3 54.d5 a4 [54...Td3 55.Ke5 a4 56.Ke6 a3 57.d6] 55.Td1 Tb4+ 56.Kf5 Txb5 57.Ke6 Tb2 58.d6 Te2+ 59.Kd5 Txf2 60.d7 Tf8 61.Kc6 Kg5 62.d8D+ Txd8 63.Txd8 Kh4 64.Td3 1–0

Gleichstand: Caruana gewann dann aber die Armageddonpartie und somit auch das Match, mit 2:1.

Navigating the Ruy Lopez Vol.1-3

Spanisch ist eine der ältesten Eröffnungen überhaupt und genießt von Clubebene bis hin zur Weltspitze unvermindert hohe Popularität. In dieser DVD-Reihe präsentiert der amerikanische Super-GM Fabiano Caruana im Gespräch mit Oliver Reeh ein komplettes Repertoire.

Mehr...

Auch der zweite Wettkampf des Tages wurde am Ende in der Armageddonpartie entschieden. Maxime Vachier-Lagrave gewann die erste Schnellschachpartie. Es folgten zwei Remis. Dann entschied Nepomniachtchi die vierte Partie für sich.

Nach einem langen schwerblütigen Kampf mündete die Partie in ein Leichtfigurenendspiel mit Mehrbauern für Nepomniachtchi.

 

74...f2 entscheidet das Freibauernrennen für Schwarz. 

Die Armageddonpartie entschied Nepomniachtchi für sich und gewann damit das Match mit 2:1.

Magnus Carlsen und Fabiano Caruana führen das Feld zur Zeit an.

Partien

 

Offizielle Seite...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren