Magnus Carlsen Invitational: Halbfinalisten stehen fest

von André Schulz
30.04.2020 – Fabiano Caruana besiegte in Runde sechs Maxime Vachier-Lagrave. Hikaru Nakamura setzte sich im Armageddon gegen Ding Liren durch. Die vier Halbfinalisten des Magnus Carlsen Invitational stehen damit vorzeitig fest: Carlsen, Caruana, Nakamura und Ding bestreiten am Wochenende die K.o.-Runden.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Mit den Matches zwischen Fabiano Caruana gegen Maxime Vachier-Lagrave und Hikaru Nakamura gegen Ding Liren fand die 6. Runde des Magnus Carlsen Invitational ihren Abschluss. 

Fabiano Caruana ging in der ersten Partie mit den weißen Steinen in Führung. Im Slawischen Damengambit befanden sich beide Könige am Damenflügel. Während Caruanas König dorthin rochiert hatte, musste Vachier-Lagraves König sich zu Fuß an diesen Flügel bewegen. 

 

Die Partie steht gleich. Mit 40...Db4 hätte Schwarz genug Gegenspiel erhalten. Nach dem Partiezug 40...Ld8 und dem Turmtausch auf b7 erwies sich das weiße Paar Dame und Springer als besser als die Kombination Damen und Läufer.

Die zweite Partie endete remis. In der dritten Partie lieferten sich die beiden Spieler ein interessantes Duell in der Holländischen Leningrader Variante. Beim Übergang ins Schwerfigurenendspiel verlor Vachier-Lagrave (Schwarz) einen Bauern und musste schließlich ein Damenendpiel mit 4:3 Bauern am Königsflügel verteidigen. 

 

Nach 46.Kh2. Das Endspiel führte Caruana in knapp 60 weiteren Zügen zum Sieg.

 

Die Schlusstellung.

Maxime Vachier-Lagrave gewann dann noch die letzte Partie, doch das war nur noch Kosmetikkorrektur.

 

36.f4 exf3? [Ausreichend war 36...Da7 37.fxg5 Da1+ gefolgt von Sg4 mit Gegenspiel] 37.Df8+ Kg6 38.Ld3+ Lf5 39.Lxf5+ Kxf5 40.Dxc8+ Kg6 41.Sg3! Dxb4 42.Df5+ mit Figurengewinn 42... Kg7 43.Dxg5+ Kf8 44.Dxf6 De1+ 45.Sf1 1-0

Im zweiten Wettkampf traf Hikaru Nakamura auf Ding Liren. Hier endeten alle vier Partien mit remis und so musste das Armageddon entscheiden. Hier stellte Ding Liren (Weiß) dann einen Turm ein.

 

Schwarz spielte 27...Tad8. Nach 28.Txd8 wäre die Partie normal weiter gelaufen. Ding spielte aber 28.Kg2 und würdigte dabei die Folge 28...b5 29.Dd3 Db7 mit Fesselung und Verlust des Turmes nicht. 

Mit dem Ergebnis sind beide Spieler für das Halbfinale qualifiziert. Auch Carlsen und Caruana sind von den Verfolgern morgen und übermorgen in der Schlussrunde nicht mehr einzuholen. 

Partien

 

Tabelle

Offizielle Seite...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.