Magnus Carlsen: "Meine Zeit kommt erst noch."

28.05.2009 – Eine Niederlage musste Magnus Carlsen beim GM-Turnier in Sofia hinnehmen. Die geschah aber ausgerechnet in der entscheidenden Partie in der Schlussrunde und kostete den jungen Norweger den Turniersieg. Doch das Leben geht weiter und das einstige skandinavische Wunderkind schaut schon wieder nach vorne. Als nächstes geht Carlsen in Dortmund an den Start und will dort besser abschneiden als vor zwei Jahren, als er von einem Kandidatenmatch anreiste und sehr müde war. Auf die Frage, wie er es aus dem Schachzwerg Norwegen kommend in die Weltspitze schaffen konnte, gibt Carslen im Interview für Neues Deutschland folgende für manches Talent ermutigende Antwort: "Es ist weniger wichtig, wo man aufwächst. Entscheidender sind gute Lehrer und neue Trainingsmöglichkeiten, die das Internet und die Schachsoftware bieten." Und in Bezug auf die Weltmeisterschaft weiß er: "Meine Zeit kommt erst noch." Interview im ND...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren