Magnus Carlsen spielt den Worldcup mit

11.06.2021 – Zum zweiten Mal nach 2017 nimmt Magnus Carlsen als Weltmeister an einem World Cup teil. Bisher konnte der Weltmeister das K.o.-Turnier noch nie gewinnen. Vor vier Jahren schied er schon in Runde drei gegen Bu Xianghzi aus. Der World Cup 2021 beginnt am 10. Juli in Sotschi. Pressemitteilung der FIDE. | Foto: Magnus Carlsen (David Llada)

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Pressemitteilung der FIDE

Magnus Carlsen spielt den FIDE-Weltpokal in Sotschi mit

Der amtierende Schachweltmeister wird einer der Teilnehmer des kommenden FIDE-Weltcups sein, der vom 10. Juli bis 3. August 2021 in Sotschi ausgetragen wird.

Für viele Spieler ist der Weltcup die erste und einzige Gelegenheit, in das Rennen um die Weltmeisterschaftskrone einzugreifen, da die beiden Erstplatzierten des Turniers in die nächste Stufe aufsteigen, das super exklusive Kandidatenturnier. Dies gilt umso mehr für die neu gestaltete Ausgabe des World Cups 2021, die mit 206 Teilnehmern (im Vergleich zu 128 in den früheren Ausgaben) Spielern aus der ganzen Welt die Möglichkeit gibt, sich zu beweisen.

Für den Weltmeister sind die Beweggründe jedoch wahrscheinlich etwas anders. Selbst wenn er seinen Titel im FIDE-Weltmeisterschaftskampf später in diesem Jahr in Dubai verliert, hätte Magnus einen Platz in der nächsten Ausgabe des Kandidatenturniers sicher, so dass er nicht an den Qualifikationsturnieren teilnehmen muss. Aber Magnus Carlsen hat bisher noch nie einen FIDE-World Cup gewonnen, obwohl er ein überzeugter Befürworter von K.O.-Turnieren ist. Wahrscheinlich will der Champion der Welt und sich selbst beweisen, dass er auch in diesem Format brillieren kann. Seine letzte Teilnahme, in Tiflis 2017, war ein wenig enttäuschend: Er schied in Runde 3 gegen den chinesischen Großmeister Bu Xiangzhi aus.

Zudem ist das Rekordpreisgeld von 1.890.000 USD ein Anreiz  für den Weltmeister, sich zur Teilnahme überreden zu lassen und den Fehdehandschuh aufzuheben, um gegen 206 Großmeister in diesem gut besetzten und hart umkämpften Turnier mitzuspielen. Der World Cup ist eines der Aushängeschilder der FIDE und hat sich in den letzten Ausgaben eindeutig zu einem der meistverfolgten Turniere im Schachkalender entwickelt.

Der amtierende Weltmeister, die Frauenweltmeisterin und der Juniorenweltmeister sind für den World Cup vorgemerkt, ebenso wie die vier Halbfinalisten der Ausgabe 2019. Zu ihnen gesellen sich 80 Spieler, die sich über Kontinentalmeisterschaften qualifiziert haben, wobei jedem Kontinent eine Mindestquote garantiert wird, sowie 100 Spieler, die von den hundert besten Föderationen nach Durchschnittselo nominiert werden dürfen. Vervollständigt wird das Feld mit den 12 besten Spielern nach Elo, die sich nicht über eines der vorherigen Kriterien qualifiziert haben, sowie dem bestplatzierten Spieler der ACP Tour 2021 ab Juni 2021.

Magnus Carlsen wird bei diesem Event nicht auf seinen Herausforderer für das Match um die FIDE-Schachweltmeisterschaft 2021, Ian Nepomniachtchi, treffen. Der russische Star hat auf seine Teilnahme verzichtet, um sich auf seine Vorbereitung auf das Match zu konzentrieren.

Mehr Informationen bei der FIDE...

Offizielle Seite des FIDE Worldcups...

Regulations...

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren