Mainzer Impressionen

31.07.2009 – Die Chess Classic sind das größte Schachturnier der Welt. Vom 27. Juli bis 2. August treffen sich Amateure und Spitzengroßmeister in Mainz, um im Chess960 Open oder im ORDIX-Open zu spielen, die Wettkämpfe der Weltelite zu verfolgen, Freunde zu treffen oder einfach nur die Atmosphäre zu genießen. Freitag Abend beginnt die GRENKELeasing Rapid Chess Weltmeisterschaft, in der Anand seinen Titel verteidigt, am Samstag beginnt das ORDIX-Open, bei der mehr als 50 Großmeister teilnehmen und jeder Schachspieler mit etwas Glück gegen einen Weltklassemann spielen kann. Hier sind Impressionen eines großartigen Schachevents.Webseite Chess Classic...Bilder aus Mainz...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Bilder eines Schachevents:
Fotos: Eric van Reem, Mike Rosa, Carsten Straub


Die Chess Classic Mainz: Das größte Schachturnier der Welt


Organisator Hans-Walter Schmitt gibt Sergei Movsesian letzte Tipps.


Doch kann Movsesian sie auch umsetzen?


Mini-Chess Tiger, die Maskottchen der Chess Classic


Weltmeister Vishy Anand (links) mit dem Mainzer Oberbürgermeister Jens Beutel. Anand hat bereits 11 Mal in Mainz gewonnen.


Autogrammstunde mit den Großmeistern.


Fritz (im Vordergrund) zeigt den Zuschauern, wie es bei den Großmeistern steht.


Im FiNet Open wird Chess960 gespielt. Das Turnier lockt jedes Jahr zahlreiche Großmeister nach Mainz. Hier spielt Klaus Bischoff, Blitz- und Schnellschachspezialist und Kommentator in Mainz, gegen Vugar Gashimov, die Nummer 11 der Weltrangliste. Die Körpersprache verrät es schon: Am Ende gewann Bischoff.


Die Kinderturniere sind ein besonderes Highlight in Mainz. Hier nimmt Hans-Walter Schmitt die Siegerehrung vor.


Auch bei den Kinderturnieren gibt es Preise für verschiedene Altersgruppen.


Und es muss ja nicht immer Schach sein. Bei den Chess Classic werden die Kinder betreut - die Eltern spielen Schach, die Kinder alles Mögliche.


Ariana Caoili, gute Schachspielerin, talentierte Tänzerin und Freundin von Levon Aronian


Hans-Walter Schmitt im Gourmet Club, Treffpunkt der Großmeister, Sponsoren, Journalisten und aller Interessierten.


Blick auf die Bühne


Das junge Mädchen weiß mit Sicherheit, wie die Figuren im klassischen Schach aufgebaut werden. Der Läufer auf h8 zeigt einfach, dass hier Chess960 gespielt wird.


Jedes Jahr messen sich die Computer in Mainz.


Und die Maschinen stört es nicht, wenn Publikum und Bediener sich über die Partien unterhalten.


Die Programmierer beobachten gespannt, was ihre mechanischen Schützlinge tun.


Vasik Rajlich, der Entwickler von Rybka


Computerfan Hans Secelle mit Frauen-GM Marie Sebag


Sorgt in Mainz für den reibungslosen Ablauf der Technik: Thilo Gubler


Schach mal anders: Wenn einem die Stellung nicht mehr gefällt, dann dreht man das Brett einfach um.


Zur Erinnerung an ein einzigartiges Schach-Event: Souvenirs der Chess Classic


Unermüdlich im Hintergrund an der Arbeit: Hauptschiedsrichter Markus Keller und Cornelia Schmitt


Versucht sich im Chess960: Der tschechische Organisator Pavel Matocha (links).


Organisiert die Auslosung: Levon Aronian


Was macht Sjeng? Ein Blick mit der Brille des Entwicklers.


Schach ist anstrengend.


Der neue Chess960 Weltmeister: Hikaru Nakamura aus den USA


In Mainz denkt man ans Publikum. Im Public Viewing Bereich erläutern Großmeister die Partien der Großmeister.


Sebastian Siebrecht gibt sich bei der Auslosung alle Mühe.


Die Technik hinter der Bühne. Ein Computer reicht nicht aus.


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren