Malmö: Sigeman & Co

von ChessBase
20.04.2007 – Zum Auftakt des Sigeman & Co-Turniers im stilvollen Hippodromen in Malmö gab es am Mittwoch eine sehr kämpferische Runde, bei der alle Partien einen Sieger fanden. Besonders auf dem Brett von Hector und Negi brannte es lichterloh. Der Schwede machte seinem Namen in Bezug auf Kampffreudigkeit wieder einmal alle Ehre, kam aber nicht zum Erfolg. Dafür gelang ihm gestern ein Sieg gegen Jan Timman. Der Niederländer wurde vom jungen Publikum zuvor als ihr Idol auserkoren und musste viele Autogramme schreiben (Bild). Da alle Sieger des Vortages gestern mindestens einen halben Punkt abgaben, hat keiner der Spieler mehr eine weiße Weste. Die Partien werden täglich live ab 14 Uhr auf der Turnierwebseite übertragen.Turnierseite...Mehr...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Fotos: Calle Erlandsson




Timman umlagert



Sigeman&Co: Runde 1und 2...

 


Eingang zum Hippodromen in Malmö


Die reich verzierte Markise am Eingang zum Restaurant


Kids go Chess


Emanuel Berg


Berg gegen Hermansson


Emil Hermansson


Stefan Brynell kommentiert


Brynell im Gespräch mit Negis Coach Ubilava


Elizbar Ubilava, früher Anands Trainer, nun Negis


Parimarjan Negi


Brynell am Demobrett


Besichtigung der Schachgemälde


Pontus Carlsson


Carlsson gegen L'Ami


Erwin L'Ami


Jonny Hector, immer unternehmungslustig



Vassilios Kotronias


Tiger Hillarp-Persson


Timman träumt


Favorit Ivan Cheparinov mit Cola

 

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren