Mamedyarov protestiert gegen vermeintliches "Cheating" und zieht vom Aeroflot Open zurück

von ChessBase
23.02.2009 – Vor der sechsten Runde des Aeroflot Opens führte Shakriyar Mamedyarov zusammen Alexander Moiseenko and Igor Kurnosov das Turnier an und wurde im Spitzenspiel gegen Igor Kurnosov gelost. Während dieser Partie verließ Kurnosov laut Mamedyarov nach jedem Zug den Spielsaal, spielte aber dennoch - oder gerade deshalb, wie Mamedyarov vermutet - praktisch perfekt und besiegte den aserbeidschanischen Spitzenspieler in nur 21 Zügen. Bis zum 16. Zug war die Partie identisch mit einem Vorgänger Rodshtein gegen Margvelashvili, 2003. Kurnosov verbesserte das schwarze Spiel mit 16...Dd6, wodurch Schwarz Vorteil erreicht und die Partie schnell zu Ende ging. Nach der Runde richtete Mamedyarov einen Protest an den Hauptschiedsrichter, in dem er seinen Gegner des "Cheatings" (Betrug) beschuldigte und gab seinen Rückzug vom Turnier bekannt. Mamedyarov Protest (engl.)...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren