Mammutprogramm in Saint Louis

von André Schulz
07.08.2019 – Vom 9. bis zum 29. August wird in Saint Louis ein Schach-Mammutprogramm absolviert. Erst wird im Rahmen der Grand Chess Tour das Saint Louis Rapid & Blitz gespielt. Im Anschluss folgt der Sinquefield Cup. Zum Ausklang folgt noch der unterhaltsame "Ulimate-Move"-Wettkampf.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Grand Chess Tour in Saint Louis

Saint Louis ist in jedem Fall die Sommerhauptstadt des Weltschachs. Die Grand Chess Tour trägt drei Wochen lang, vom 9. bis zum 29. August, einen Doppelevent aus. Nach den Turnieren an der Elfenbeinküste, in Zagreb und in Paris, ist Saint Louis die nächste Station der Grand Chess Tour, mit den Turnieren #4 und #5 der GCT.

Vom 9. bis zum 14. August wird ein kombiniertes Blitz- und Schnellschachturnier, das Saint Louis Rapid & Blitz, gespielt. Der Sinquefield Cup, ein Turnier mit langer Bedenkzeit, folgt gleich im Anschluss, vom 17. bis zum 29. August.

10 Spieler nehmen am Louis Rapid & Blitz teil, beim Sinquefield Cup sind es zwölf Spieler

Die Teilnehmer des Saint Louis Rapid & Blitz 2019

Magnus Carlsen
Maxime Vachier-Lagrave
Fabiano Caruana
Liren Ding
Levon Aronian
Shakrihyar Mamedyarov
Sergey Karjakin
Yangi Yu
Leinier Dominguez
Richard Rapport

Die Spieltage des Rapidturniers sind der 10., 11. und 12. August, mit je drei Partien, und den Anfangszeiten 20 Uhr, 21.30 und 23 Uhr (jeweils MESZ)

Das Blitzturnier wird am 13. und 14. August ausgetragen, jeweils ab 20 Uhr (MESZ).

Nach zwei spielfreien Tagen geht es am 17. August (1. Runde) mit dem Sinquefield Cup weiter. 

Die Teilnehmer des Sinquefield Cups

Magnus Carlsen
Hikaru Nakamura
Maxime Vachier-Lagrave
Fabiano Caruana
Liren Ding
Wesley So
Levon Aronian
Ian Nepomniachtchi
Shakrihyar Mamedyarov
Sergey Karjakin
Anish Giri
Viswanathan Anand

Die Runden des Sinquefield Cups werden vom 17. bis zum 28. August gespielt, jeweils ab 20 Uhr (MESZ), mit einem Ruhetag am 22. August (Donnerstag).

Das Saint Louis Rapid & Blitz ist mit 150.000 Dollar Preisgeld dotiert, der Sinquefield Cup mit 325.000 Dollar. 

Elo 2900-Schallmauer

Im Blitzschach ist nicht Magnus Carlsen die Nummer Eins in der Blitzweltrangliste der FIDE, sondern Maxime Vachier-Lagrave. Carlsen ist Nummer zwei, Hikaru Nakamura Nummer drei. Alle drei Spieler haben die 2900-Schallmauer hier schon durchbrochen. Im Schnellschach führt Magnus Carlsen die Weltrangliste an, mit einigem Vorsprung, und liegt mit 2895 knapp unter der 2900-Schallmauer. Mit einiger Wahrscheinlichkeit wird der Weltmeister diese durchbrechen. Im Turnierschach ist Carlsen mit 2882 etwas weiter von der 2900-Marke entfernt. Nachdem er sich schon 2014 in diese Elohöhen aufgeschwungen hatte, ist er nun dank auszeichneter Form dort erneut angekommen. Wenn Carlsens Form anhält, wird er vielleicht ein paar Punkte hinzu gewinnen. Die 2900 Elo sind für ihn zumindest erreichbar, aber wohl nicht schon in Saint Louis.

Livestream, Notationen, Kommentare

Die Ereignisse werden vom bekannten Saint Louis- Kommentatorenteam begleitet, diesmal mit GM Yasser Seirawan, WGM Jennifer Shahade, GM Cristian Chirila, GM Maurice Ashley, GM Evgeny Miroshnichenko und GM Almira Skripchenko

Im Anschluss an die beiden GCT-Turnierern folgt am 29. August noch das unterhaltsame Schauturnier, "Ultimate Move". Profis und Amateure, nämlich Rex und Randy Sinquefield,  spielen zusammen die Partien und wechseln sich nach je fünf Zügen am Brett ab. Garry Kasparov wird auch wieder mit von der Partie sein.

Webseite der Grand Chess Tour...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Chris69 Chris69 09.08.2019 08:15
In der aktuellen Blitzeloliste ist Magnus sehr wohl an erster Stelle. MVL hat zuletzt trotz Turniersieg 102 Elo verloren und ist damit auf Platz 4 gerutscht. Wenn mich nicht alles täuscht, wurde sogar auf dieser Seite davon berichtet;).
1