Mannschafts-EM: 2:2 gegen Russland!

von Klaus Besenthal
01.11.2019 – Deutschland schwimmt bei der Mannschafts-Europameisterschaft in Batumi weiterhin auf der Erfolgswelle: Im Spitzenkampf der 7. Runde gelang Liviu-Dieter Nisipeanu, Daniel Fridman, Georg Meier und Rasmus Svane gestern ein Unentschieden gegen den großen Goldfavoriten Russland. Das DSB-Team liegt jetzt einen Punkt hinter Tabellenführer Russland auf Platz 4, punktgleich mit der Ukraine und England - zwei Runden vor dem Ende des Turniers bleibt eine Medaille in Reichweite! | Fotos: Turnierseite, ECU

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

22. Mannschafts-Europameisterschaft

Der Mannschaftskampf zwischen Russland und Deutschland hatte mit zwei prosaischen Unentschieden zunächst verhalten begonnen. Georg Meier (mit Weiß gegen Maxim Matlakov) hatte ebenso frühzeitig eine symmetrische Struktur auf dem Brett gehabt wie Daniel Fridman als Schwarzer gegen Kirill Alekseenko. Es wurden hauptsächlich Figuren getauscht - die beiden Remisen waren schnell unvermeidlich.

Hoch her ging es dagegen in der Partie zwischen Daniil Dubov und Rasmus Svane. Dubov brachte in der frühen Eröffnungsphase ein leicht zweifelhaftes Bauernopfer und startete unmittelbar danach einen scharfen Angriff auf Svanes Königsstellung. Naturgemäß war die Verteidigung dann schwierig zu führen. Dubovs Vorgehen erinnerte an den neuen Stil von Weltmeister Magnus Carlsen, was insofern kein Wunder ist, als die beiden in der jüngeren Vergangenheit zusammengearbeitet haben. Was jedoch bei Carlsen immer kühl kalkuliert wirkt, sah bei Dubov eher wild und verwegen aus - das Resultat war am Ende aber dasselbe:

 

Die deutsche Mannschaft lag also zurück, doch sie hatte ja noch Liviu-Dieter Nisipeanu. Ohne Not ließ Nikita Vitiugov den e-Bauern der deutschen Nummer eins nach e6 gelangen - von dem daraus resultierenden positionellen Rückstand erholte sich der russische Weltklassespieler bis zum Ende der Partie nicht mehr:

Videoanalyse von IM Georgios Souleidis

 

Die deutsche Mannschaft mischt im Kampf um die Medaillen also ordentlich mit, doch wesentlich einfacher wird es nach dem erfolgreichen Russland-Spiel nicht: In der 8. Runde wartet mit der Ukraine erneut ein ganz schwerer Brocken auf das DSB-Team.

Fotos vom Spitzenkampf waren leider nicht zu bekommen...

... dafür hatten es die roten Trikots der anderen Mannschaften dem Fotografen angetan 

Eine bedeutende Rolle im Turnier spielt auch die englische Mannschaft, die gestern knapp gegen Armenien gewonnen hat. Der Sieg der Männer von der Insel kam durch eine Art Blackout aufseiten der Armenier zustande:

 

Gute Aussichten auf den Titel hat auch noch die Ukraine, für die das gestrige Spiel gegen die Tschechische Republik beim 3,5:0,5-Sieg eine glasklare Angelegenheit war. Der Tscheche Viktor Laznicka war gegen Andrei Volokitin sogar als leichter Elofavorit in die Partie gegangen, leistete sich dann aber eine folgenschwere Fehleinschätzung der Stellung, was es Volokitin schließlich leicht machte:

 

Ergebnisse der 7. Runde

No. SNo Team Team MP Res. : Res. MP Team Team SNo
1 9 GER Germany 10 2 : 2 11 Russia RUS 1
2 5 ARM Armenia 9 : 9 England ENG 2
3 12 CZE Czech Republic 8 ½ : 9 Ukraine UKR 8
4 19 SLO Slovenia 8 3 : 1 8 Turkey TUR 17
5 4 AZE Azerbaijan 7 : 8 Switzerland SUI 28
6 15 CRO Croatia 7 : 7 Israel ISR 11
7 13 FRA France 7 2 : 2 7 Greece GRE 18
8 32 EST Estonia 6 : 6 Poland POL 3
9 6 ESP Spain 6 2 : 2 6 Republic of North Macedonia MKD 29
10 20 SWE Sweden 6 2 : 2 6 Netherlands NED 7
11 24 SRB Serbia 6 3 : 1 6 Hungary HUN 10
12 25 NOR Norway 6 2 : 2 6 Georgia GEO 14
13 23 BLR Belarus 6 : 6 Romania ROU 16
14 22 AUT Austria 6 2 : 2 6 Finland FIN 34
15 26 ITA Italy 5 2 : 2 5 Belgium BEL 38
16 27 MDA Moldova 4 2 : 2 4 Denmark DEN 21
17 30 SVK Slovakia 4 : 4 Georgia 2 GEO 37
18 33 ISL Iceland 4 : 3 Lithuania LTU 36
19 39 SCO Scotland 2 : 2 Montenegro MNE 31
20 40 KOS Kosovo 2 : 2 Albania ALB 35

Tabelle nach der 7. Runde

Rk. SNo Team Team Games   +    =    -   TB1   TB2   TB3 
1 1 Russia RUS 7 5 2 0 12 136,0 18,0
2 8 Ukraine UKR 7 5 1 1 11 144,0 17,5
3 2 England ENG 7 5 1 1 11 122,0 18,0
4 9 Germany GER 7 4 3 0 11 112,0 16,0
5 19 Slovenia SLO 7 5 0 2 10 100,5 17,5
6 5 Armenia ARM 7 4 1 2 9 133,5 17,0
7 4 Azerbaijan AZE 7 4 1 2 9 119,0 16,0
8 15 Croatia CRO 7 4 1 2 9 93,0 14,0
9 18 Greece GRE 7 3 2 2 8 101,5 16,0
10 28 Switzerland SUI 7 4 0 3 8 99,5 16,0
11 13 France FRA 7 3 2 2 8 96,0 16,0
12 3 Poland POL 7 3 2 2 8 94,0 15,5
13 17 Turkey TUR 7 3 2 2 8 89,0 13,5
14 12 Czech Republic CZE 7 4 0 3 8 88,0 14,5
15 16 Romania ROU 7 3 2 2 8 72,5 14,5
16 24 Serbia SRB 7 4 0 3 8 62,0 13,0
17 14 Georgia GEO 7 2 3 2 7 105,0 15,5
18 7 Netherlands NED 7 3 1 3 7 96,5 14,0
19 6 Spain ESP 7 2 3 2 7 94,0 16,0
20 22 Austria AUT 7 1 5 1 7 94,0 13,5
21 11 Israel ISR 7 1 5 1 7 87,0 14,0
22 29 Republic of North Macedonia MKD 7 2 3 2 7 78,0 12,0
23 20 Sweden SWE 7 2 3 2 7 77,0 15,0
24 25 Norway NOR 7 2 3 2 7 73,0 13,0
25 34 Finland FIN 7 2 3 2 7 68,5 13,0
26 10 Hungary HUN 7 1 4 2 6 82,0 13,0
27 32 Estonia EST 7 3 0 4 6 72,0 13,0
28 23 Belarus BLR 7 2 2 3 6 66,0 13,5
29 37 Georgia 2 GEO 7 2 2 3 6 62,0 12,0
30 38 Belgium BEL 7 2 2 3 6 57,5 13,0
31 33 Iceland ISL 7 2 2 3 6 46,5 11,5
32 26 Italy ITA 7 2 2 3 6 41,5 13,5
33 21 Denmark DEN 7 1 3 3 5 78,0 12,5
34 27 Moldova MDA 7 2 1 4 5 71,5 12,5
35 31 Montenegro MNE 7 1 2 4 4 64,0 12,0
36 30 Slovakia SVK 7 1 2 4 4 59,0 13,0
37 40 Kosovo KOS 7 1 2 4 4 42,5 11,5
38 36 Lithuania LTU 7 1 1 5 3 54,5 11,5
39 35 Albania ALB 7 1 0 6 2 46,0 11,5
40 39 Scotland SCO 7 1 0 6 2 36,0 7,0

Partien

 

Frauenturnier

Bei den Frauen zieht die russische Mannschaft weiterhin einsam ihre Kreise. Gestern gab es für das Team ein klares 4:0 gegen Polen, wobei die elomäßige Überlegenheit noch nicht einmal riesig gewesen war. Heute können die Russinnen gegen Armenien fast schon alles klarmachen in Sachen Titelgewinn.

Weniger gut läuft es für die deutsche Mannschaft, die gestern 1,5:2,5 gegen die Türkei verloren hat. Neben einem Partiegewinn für Annmarie Mütsch gab es zwei Niederlagen für Sarah Hoolt und Hanna Marie Klek. Fiona Sieber steuerte ein Remis bei. In der Tabelle liegt die Mannschaft aktuell auf Platz 21.

Annmarie Mütsch und Hanna Marie Klek im Spiel gegen die Türkinnen

Ergebnisse der 7. Runde

No. SNo Team Team MP Res. : Res. MP Team Team SNo
1 1 RUS Russia 11 4 : 0 8 Poland POL 4
2 2 GEO Georgia 10 2 : 2 9 Azerbaijan AZE 5
3 3 UKR Ukraine 8 : 8 Georgia 2 GEO 9
4 13 ARM Armenia 8 : 8 Serbia SRB 15
5 7 HUN Hungary 7 ½ : 7 France FRA 6
6 12 ESP Spain 7 : 7 Italy ITA 11
7 10 TUR Turkey 7 : 6 Germany GER 19
8 14 NED Netherlands 6 : ½ 6 England ENG 24
9 20 GRE Greece 6 : 6 Latvia LAT 21
10 25 SLO Slovenia 6 2 : 2 6 Austria AUT 26
11 18 CZE Czech Republic 5 : 5 Romania ROU 8
12 17 ISR Israel 5 : 5 Belgium BEL 30
13 16 SVK Slovakia 5 : 4 Sweden SWE 22
14 28 NOR Norway 3 : 4 Georgia 3 GEO 32
15 23 CRO Croatia 3 3 : 1 2 Switzerland SUI 27
16 29 FIN Finland 2 2 : 2 2 Republic of North Macedonia MKD 31

Tabelle nach der 7. Runde

Rk. SNo Team Team Games   +    =    -   TB1   TB2   TB3 
1 1 Russia RUS 7 6 1 0 13 145,0 20,5
2 2 Georgia GEO 7 5 1 1 11 149,0 19,5
3 5 Azerbaijan AZE 7 4 2 1 10 119,5 17,5
4 3 Ukraine UKR 7 5 0 2 10 105,5 15,5
5 13 Armenia ARM 7 4 2 1 10 104,5 17,0
6 6 France FRA 7 4 1 2 9 115,5 18,0
7 11 Italy ITA 7 4 1 2 9 108,5 15,5
8 10 Turkey TUR 7 4 1 2 9 105,5 16,0
9 9 Georgia 2 GEO 7 3 2 2 8 112,5 15,5
10 4 Poland POL 7 3 2 2 8 95,5 13,5
11 20 Greece GRE 7 3 2 2 8 85,5 15,0
12 15 Serbia SRB 7 4 0 3 8 85,0 16,0
13 14 Netherlands NED 7 4 0 3 8 84,0 14,5
14 12 Spain ESP 7 3 1 3 7 111,0 15,0
15 8 Romania ROU 7 3 1 3 7 102,5 16,0
16 7 Hungary HUN 7 3 1 3 7 95,0 12,5
17 17 Israel ISR 7 3 1 3 7 79,0 14,0
18 25 Slovenia SLO 7 2 3 2 7 71,0 13,0
19 16 Slovakia SVK 7 3 1 3 7 53,0 12,5
20 26 Austria AUT 7 3 1 3 7 51,0 11,0
21 19 Germany GER 7 3 0 4 6 87,0 15,5
22 21 Latvia LAT 7 3 0 4 6 70,5 13,5
23 32 Georgia 3 GEO 7 2 2 3 6 63,5 13,5
24 24 England ENG 7 3 0 4 6 45,5 11,5
25 23 Croatia CRO 7 1 3 3 5 57,5 12,5
26 18 Czech Republic CZE 7 2 1 4 5 50,5 12,0
27 30 Belgium BEL 7 2 1 4 5 40,5 10,5
28 22 Sweden SWE 7 1 2 4 4 68,5 13,5
29 28 Norway NOR 7 1 1 5 3 43,0 10,5
30 29 Finland FIN 7 1 1 5 3 35,5 8,5
31 31 Republic of North Macedonia MKD 7 0 3 4 3 33,0 9,5
32 27 Switzerland SUI 7 0 2 5 2 39,0 9,0

Partien

 

Turnierseite

Ergebnisse bei chess-results




Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren