Mannschaftsweltmeisterschaft: China führt

07.11.2005 – Nach einem 3,5:1,5 über Georgien konnte die chinesische Mannschaft bei der Mannschaftsweltmeisterschaft in Beer Sheva die Tabellenspitze übernehmen. Der Vorsprung vor Russland (13 P.) beträgt einen halben Brettpunkt. Die chinesische Mannschaft war bereits spielfrei, während Russland noch aussetzten muss. China ist außerdem noch mit einem Frauenteam vertreten. Dieses liegt zwar am Tabellenende, schlägt sich aber sehr beachtlich, obwohl die besten Chinesinnen gar nicht an den Start gegangen sind. Topfavorit Ukraine liegt nur im Mittelfeld. Offizielle Seite...Ergebnisse, Partien, Fotos...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Mannschaftsweltmeisterschaft
1. bis 10.November, Beer-Sheva, Israel


Die Stadthalle in Beer Sheva

Fotos: Turnierseite

Nach fünf von acht Runden führen bei der Mannschaftsweltmeisterschaft nicht eine der favorisierten Teams aus Russland oder der Ukraine sondern die Mannschaft der Chinesen. Die chinesischen Männer -  es ist auch ein Frauenteam am Start - schlugen vor dem gestrigen Ruhetag Georgien deutlich mit 3,5:0,5 und liegen nun mit einem halben Brettpunkt vor Russland an der Spitze. Der Abstand ist in Wirklichkeit jedoch größer, das China bereits seinen Ruhetag hinter sich hat, während die russische Mannschaft noch aussetzen muss. Hinter Russland nimmt Gastgeber Israel mit 10 Punkten den dritten Platz ein. Die Ukraine, obwohl in Bestbesetzung angetreten, liegt nur auf Platz fünf. Eine Besonderheit ist die Teilnahme einer Frauenmannschaft, die von den Chinesinnen vertreten wird. Diese liegt zwar erwartungsgemäß auf dem letzten Platz, allerdings nur mit einem Brettpunkt Rückstand auf Kuba. Gegen den eigenen Männer unterlagen die Chinesinnen pflichtgemäß mit  0:4, gegen die anderen Teams punktete das Frauenteam aber recht ordentlich. Gegen Israel verlor man nur ganz knapp.

Leok van Wely, Spitzenmann des Europameisters Niederlande, fragt sich in einem Offenen Brief (s.u.) nach welchem Schlüssel wohl die Teilnehmerländer ausgesucht wurden. Auf jeden Fall ein Schlüssel, bei dem die Niederlande zunächst nicht vorgesehen war. Dann wurde die Mannschaft doch kurzfristig eingeladen und schließlich, nachdem sie Schwierigkeiten hatte, in der Kürze der Zeit einen Sponsor dafür zu finden, wieder ausgeladen. Auch hier ist wie so oft bei FIDE-Veranstaltungen ein Mangel an längerfristiger Planung und Transparenz zu beklagen.

André Schulz

 

Mannschaftsweltmeisterschaft

Stand nach fünf Runden:

1 China Männer 13.5
2 Russland 13
3 Israel 10
4 Armenien 9.5
5 Ukraine 9
6 USA 7.5
7 Georgien 6.5
8 Kuba 6
9 China Frauen 5

Alle Partien der Runden 1 bis 5...


Heute spielen:

Runde 6
7. November 2005

1 Ukraine - China Männer
2 Georgien - Kuba
3 Armenien - Russland
4 USA - China Frauen

Bilder:


Gäste der Eröffnungsfeier


Eingang zum Turniersaal


Viele Zuschauer in Beer Sheva


Boris Gulko (USA)


Raffael Vaganjan


Bruzon gegen Zhao Xue


Ruslan Ponomariov


Huang Quian


Hoe Yifan


Ergebnisse:

Runde 1
1. November 2005:

USA 2.5 - 1.5 Georgien
Armenien 2.0 - 2.0  Israel
Russland 3.0 - 1.0  Kuba
China Frauen 0.0 - 4.0 China Männer
Ukraine - spielfrei

Runde 2

2. November 2005

1 Kuba 3 - 1 China Frauen
2 Israel 1.5 - 2.5 Russland
3 Georgien 1 - 3 Armenien
4 Ukraine 2.5 - 1.5 USA
China Männer - spielfrei

Runde 3
3. November 2005

1 Armenien 2.5 - 1.5 Ukraine
2 Russland 2.5 - 1.5 Georgien
3 China Frauen 1.5 - 2.5 Israel
4 China Männer 3.5 - 0.5 Kuba

Runde 4
4. November 2005

1 Israel 1.5 - 2.5 China Männer
2 Georgien 2 - 2 China Frauen
3 Ukraine 1.5 - 2.5 Russland
4 USA 2 - 2 Armenien

Runde 5
5. November 2005

1 Russland 2.5 - 1.5 USA
2 China Frauen 0.5 - 3.5 Ukraine
3 China Männer 3.5 - 0.5 Georgien
4 Kuba 1.5 - 2.5 Israel 

 

 

Die Mannschaftsuafstellungen:

China Frauen
1 Xue Zhao WGM 2478
2 Huang Qian 2398
3 Wang Yu WGM 2396
4 Qianyun Gong 2374
5 Shen Yang 2326
6 Yifan Hou 2220
Team Leader - Mr Zhang Wei Da

Kuba
1 Lazaro Bruzon GM 2677
2 Lenier Dominguez GM 2635
3 Neuris Delgado GM 2551
4 Jesus Nogueiras GM 2547
5 Walter Arencibia GM 2510
6 Yuniesky Quezada GM 2505
Team Leader - Jose Luis Altuna

Ukraine
1 Vassily Ivanchuk GM 2748
2 Ruslan Ponomariov GM 2704
3 Andrei Volotkin GM 2666
4 Pavel Eljanov GM 2663
5 Moiseenko Alexander GM 2663
6 Sergey Karjakin GM 2658

Team Leader - Leonid Tymoshenko

Israel
1 Boris Gelfand GM 2717
2 Ilia Smirin GM 2673
3 Emil Sutovsky GM 2654
4 Boris Avrukh GM 2653
5 Michael Roiz GM 2600
6 Sergey Erenburg GM 2582
Team Leader - Alex Kaspi

China Männer
1 Xiangzhi Bu GM 2637
2 Pengxiang Zhang GM 2613
3 Hua Ni GM 2603
4 Zhang Zhong GM 2608
5 Jianchao Zhou GM 2516
6 Chong Liang GM 2515
Team Leader - Mr. Ye Jiang Chuan

Armenien

1 Levon Aronian GM 2724
2 Vladimir Akopian GM 2707
3 Asrian Karen GM 2645
4 Rafael A Vaganian GM 2614
5 Smbat G Lputian GM 2614
6 Ashot Anastasian GM 2596
Team Leader - Tigran Nalbandyan

Georgien
1 Zurab Azmaiparashvili GM 2658
2 Baadur Jobava GM 2601
3 Giorgi Giorgadze GM 2601
4 Levan Pantsulaia GM 2578
5 Mchedlishvili Mikheil GM 2564
6 Merab Gagunashvili GM 2542
Team Leader -

Russland
1 Peter Svidler GM 2740
2 Alexey Dreev GM 2694
3 Alexander Grischuk GM 2720
4 Alexander Morozevich GM 2707
5 Evgeny Bareev GM 2675
6 Sergei Rublevsky GM 2652
Team Leader - Sergey Dolmatov

USA
1 Alexander Onischuk GM 2628
2 Boris Gulko GM 2589
3 Gregory Kaidanov GM 2614
4 Alexander Goldin GM 2615
5 Ildar Ibragimov GM 2605
6 Igor Novikov GM 2589
Team Leader - Postovsky Boris

 

 


Offener Brief von Loek van Wely

..."I would like to say also something about the World Team Championships in Israel. Between the WTCh 2001 and the WTCh 2005 three European Team Championships have taken place, of which The Netherlands managed to win two. Unfortunately this did not give us the right to participate in the WTCh. As you can see, Fide really appreciates winning the strongest continental championships. Nevertheless we Dutch still thought that we would have a chance based on our eighth place in the Calvia Olympiad. If you start counting: 1) host = Israel; 2) World champion = Ukraine; 3) European champion = Russia; 4) Asia = China; 5) Africa = Egypt; 6) America = Cuba; then start to count from Olympiad 7) Armenia, 8) USA 9) India 10) The Netherlands.

Unfortunately this logic did not work out, and somehow Georgia's third place at the European Team Championship in 2003 (for those who remember it) was rewarded with an invitation. Given also the fact that a Chinese women's team was invited did not give us a more positive feeling towards the WTCh. Then however, due to the cancellation of Africa, we received an informal invitation three weeks before the start of the event. On such short terms it did not seem possible to find the necessary sponsorship, so we had to decline the invitation.

A few days later we suddenly got hope to get the necessary pecunia. On our inquiry if the invitation was still open, Fide answered that 1) we should not have been invited in the first place, according to regulations it should have been India; 2) India is not going to be invited because they need a visa to enter Israel and the time was too short to arrange that; 3) the reserved rooms had already been assigned to others (as if such a small problem could not be dealt with). All I can conclude is that Fide prefers to have a World Team Championship with nine weaker teams than with the ten strongest teams."

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren