Mannschaftsweltmeisterschaft: Russland gibt Punkt ab

von André Schulz
11.03.2019 – Bei der Mannschaftsweltmeisterschaft gab Spitzenreiter Russland in der heutigen Runde sechs unerwartet gegen Aserbaidschan einen Punkt ab. Indien und England liegen nur noch einen Punkt zurück. Bei der Frauen-WM führt China weiter das Feld an. | Fotos: David Llada (Turnierseite)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Russland verliert Punkt gegen Aserbaidschan

Die bis dato überlegene russische Mannschaft ließ bei der Mannschaftsweltmeisterschaft in Astana in der 6. Runde Federn und gab gegen Aserbaidschan beim 2:2 etwas überraschend zum zweiten Mal einen Mannschaftspunkt ab. Noch führt Russland aber mit einem Punkt Vorsprung vor Indien und England das Feld an. Die Aseris sind bei dieser Weltmeisterschaft ohne ihre Spitzenspieler Shakhriyar Mamedyarov und Teimour Radjabov am Start. Stattdessen führt Arkadij Naiditsch das Team an Brett Eins an.

Spitzenspiel

Mit einem Sieg über Sergey Karjakin sicherte Naiditsch der aserischen Mannschaft das Unentschieden und egalisierte die Niederlage von Rauf Mamedov gegen Ian Nepomniachtchi. Die übrigen beiden Partien endeten remis.

Karjakin von Naiditsch überrascht

 

Eine Stellung wie vom Bauhaus komponiert. Schwarz opferte mit 29...Txe4 die Qualität auf c3 und kam nach 30.Sxc3 Le5 31.Kf2 Tf4 31-Ke2 dxc3 zu Gegenspiel. Wahrscheinlich war 30.Kf2 geschickter. 

Indien kam zu einem hohen 3,5:0,5-Sieg gegen den Gastgeber aus Kasachstan und hat in der Brettwertung Spitzenreiter Russland sogar schon überholt. England feierte eine 3:1-Sieg gegen den Iran. Die so schlecht gestarteten Mitfavoriten aus China mussten sich auch gegen Ägypten mit einem 2:2 zufrieden geben. Wei Yi unterlag dabei Ahmed Adly.

 

Weiß drohte hier Matt mit 37.Tg7 und 38.Td8, doch nach 36...Le5 war die Luft raus aus dem weißen Gegenspiel und der h-Bauer entschied die Partie.

Für Ägypten war dies der erste Punktgewinn in diesem Turnier überhaupt. Mit ihren 6 Punkten liegen die Chinesen hingegen in der Tabelle noch hinter den USA, die hier nur mit einer B-Mannschaft angetreten sind. 

Partien

 

Tabelle nach sechs Runden

Rk. Team  TB1 
1 Russia 10
2 India 9
3 England 9
4 United States of America 8
5 China 6
6 Iran 5
7 Azerbaijan 4
8 Kazakhstan 4
9 Sweden 4
10 Egypt 1

Frauen-Weltmeisterschaft

In der Frauenweltmeisterschaft kamen die Spitzenreiterinnen aus China zu einem 2,5:1,5-Erfolg über Indien. Verfolger Russland erspielte gegen die USA das gleiche Ergebnis.

Russland knapper Sieger gegen die USA

Die Ukraine setzte sich gegen Armenien ebenfalls mit diesem Ergebnis durch. Hier war Anna Muzychuk Matchwinnerin gegen Lilit Mkrtchian. Ein umkämpftes Match lieferte sich das kasachische Team mit den Ungarinnen. Am Ende stand es auch hier 2,5:1,5 - zugunsten des Gastgebers. 

Bibisara Assaubayeva (Kasachstan) ist entschlossen und punktete

Partien

 

Tabelle nach sechs Runden

Rk. Team  TB1 
1 China 12
2 Russia 10
3 Ukraine 9
4 Georgia 8
5 India 6
6 Kazakhstan 6
7 United States of America 5
8 Armenia 2
9 Hungary 2
10 Egypt 0

Turnierseite

Ergebnisse Open (Chess-Results)

Ergebnisse Frauen (Chess-Results)

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren