Maschin(ch)en bissig

24.01.2005 – Im Wettkampf zwischen Jan Gustafsson und den zwei Taschenprogrammen Hiarcs auf Palm Zire und Pocket Fritz 2 steht es nach vier von insgesamt acht Partien 3:1 für die Taschengeräte. Am Samstag spielte der Hamburger GM zweimal remis gegen Hiarcs auf Palm, am Sonntag folgten zwei Niederlagen gegen Pocket Fritz 2 auf Siemens Pocket-PC. In der ersten Partie gegen Pocket Fritz hatte sich Jan Gustafsson eine sehr gute Position erarbeitet, landete aber nach einigen Ungenauigkeiten in einem verlorenen Bauernendspiel. Die zweite Partien wurde von Pocket Fritz mit Hilfe eines hübschen Damenopfers gewonnen. Der Wettkampf wird mit einer Bedenkzeit von 30 Minuten + 10 Sek/Zug auf dem Fritzserver gespielt und von Schachcomputerspezialist Michael Enderle organisiert. Heute und morgen kann Jan Gustafsson noch punkten. Beginn jeweils 18 Uhr. Das Ergebnis liefert interessante Aufschlüsse über die Spielstärke der Pocket-Rechner. Partien zum Nachspielen... Pocket Fritz kaufen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren