Maximale Spannung in Sofia

06.05.2010 – Nach langem Verteidigungskampf hat Viswanathan Anand in der 8.Partie schließlich doch noch den entscheidenden Fehler gemacht und musste die Partie zum Stand von 4:4 aufgeben. In der Partie zuvor hatte Anand - dort ebenfalls lange in der Defensive - am Ende zumindest eine vorteilhafte Position mit Gewinnchancen verpasst. Ob der Weltmeister den doppelten Rückschlag gut weg gesteckt hat, wird sich heute in der 9. Partie zeigen. Es gibt ja auch gute Nachrichten für den Inder. So steht der Wettkampf vor der heutigen 9.Partie für ihn besser als nach der 1.Partie, als er im Rückstand war. Anands Delegationsleiter HW Schmitt betont deshalb auch, dass die Stimmung im Team Anand weiter gut sei. Vier Partien sind noch zu spielen. Anand führt heute die weißen Steine. Als es plötzlich dunkel wurde (FN)...Kopf an Kopf... San Luis lässt grüßen (FAZ)... Topalow gleich aus (Echo)... Topalow gleicht aus (Welt)...Die Bilder der 8.Partie...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...

 

 


Die Bühne vor der Partie


Die Schiedsrichter Stubenvoll und Nilolopoulos


Topalov konzentriert


Anand kommt


Schon wieder Slawisch


Die offiziellen Fotografen


Pressekonferenz nach der Partie


Im Pressezentrum

 

 

 

 

 



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren