Mega Open in Delhi

von André Schulz
12.01.2018 – Derzeit findet in Indien eine großes Open mit etwa 2000 Teilnehmern in drei Turnieren statt. Mit einem Rekordpreisfonds von über 100.000 Euro wurden auch einige Profis angelockt. Nach fünf Runden führt allerdings ein Außenseiter.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Delhi Open mit Rekorden

In Delhi findet derzeit ein Mega Open statt, das größte in der Schachgeschichte Indiens, gemessen an Teilnehmerzahl und Preisfonds. In drei Turnieren nehmen ca. 2000 Schachfreunde teil. Der Preisfonds umfasst alles in allem 7.777.777. Rupien, das sind über 101.000 Euro.

Der Spielsaal (Foto. ChessBase India)

Im A-Turnier haben sich auch eine einige abenteuerlustige ausländische Großmeistern eingeschrieben. Es ist allgemein bekannt, dass die Anzahl der Schachfreunde in Indien inzwischen riesig ist. Schachunterreicht gehört in den besser gestellten Familien inzwischen schon fast zur Grundausbildung in der Erziehung und Schulbildung. Die Spielstärke der jungen indischen Spieler groß, aber die Anzahl der Turniere, vor allem mit internationaler Beteiligung im Land ist im Vergleich dazu gering. Das führt im Ergebnis dazu, dass die meisten, vor allem jungen indischen Spieler in ihren Elozahlen, völlig unterbewertet sind, soweit sie nicht Gelegenheit haben, an Turnieren im Ausland zu spielen - und das haben die wenigsten. 

Die indischen Profis und Halbprofis wissen das genau und meiden die Offenen Turniere im eigenen Land normalerweise, da die Teilnahme mit heftigen Eloverlusten verbunden sein kann. Der fette Preisfonds konnte diese Bedenken aber wohl diesmal einigermaßen zerstreuen.

Die Startrangliste des A-Turniers nach Elo sieht so aus:

1
 
GM Naiditsch Arkadij 4650891 AZE 2701  
2
 
GM Amonatov Farrukh 14700077 TJK 2636  
3
 
GM Gupta Abhijeet 5010608 IND 2610  
4
 
GM Gareyev Timur 14200937 USA 2605  
5
 
GM Rozum Ivan 24104272 RUS 2595  
6
 
GM Sengupta Deep 5008352 IND 2586  
7
 
GM Tiviakov Sergei 1008013 NED 2584  
8
 
GM Karthikeyan Murali 5074452 IND 2580  
9
 
GM Solodovnichenko Yuri 14104369 UKR 2571  
10
 
GM Tukhaev Adam 14109476 UKR 2570  
11
 
GM Ghosh Diptayan 5045207 IND 2556  
12
 
GM David Alberto 4000013 ITA 2553  
13
 
GM Sivuk Vitaly 14116502 UKR 2550  
14
 
GM Tran Tuan Minh 12401820 VIE 2548  
15
 
GM Lalith Babu M R 5024595 IND 2542  
16
 
GM Vaibhav Suri 5045185 IND 2542  
17
 
GM Atalik Suat 14401487 TUR 2538  
18
 
GM Pruijssers Roeland 1013068 NED 2536

264 Spieler

Bisher sind fünf Runden gespielt und die Profis halten sich im dichten Feld noch einigermaßen gut. In Führung liegt mit 5 aus 5 der allerdings schon etwas ältere Großmeister aus Bangladesh, Rhaman Ziaur, 43 Jahre alt. Nach drei Siegen gegen Amateure besiegte Rhaman Ziaur zwei Großmeister, Tran Tuan Minh aus Vietnam und Farrukh Amonatov aus Tadschikistan.

Hinter dem Führenden hat sich ein achtköpfige Verfolgergruppe gebildet, die vom 19-jährigen indischen IM Mohammad Nubairshah Shaikh angeführt wird. Mit Arkadij Naiditsch, Deep Sengupta, David Alberto und Murali Karthikeyan liegen hier auch einige der Großmeister noch gut im Rennen. Der Schach-Weltreisende Sergei Tiviakov führt die Gruppe der Spieler mit vier Punkten an.

Sergei Tiviakov (Foto: Niklsh Jain)

Blindschachspezialist Timur Gareev, Vierter der Setzliste, erschien zur zweiten Runde mit 33 Minuten Verspätung und wurde genullt. 30 Minuten Verspätung werden zugestanden. Sein Gegner Koustav Chatterjee erklärte sich großzügig bereit, die Partie dennoch zu spielen. Doch der Schiedsrichter bestand auf Einhaltung der Regel. Alle Partien, zu denen Gareev rechtzeitig am Brett saß, hat der US-Großmeister vor und nach dem Vorfall allerdings gewonnen.

Timur Gareev, rechts (Foto: Niklsh Jain)

Stand nach fünf Runden

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Rahman Ziaur 5,0 0,0
2 Mohammad Nubairshah Shaikh 4,5 0,0
3 Naiditsch Arkadij 4,5 0,0
4 Vaibhav Suri 4,5 0,0
  Akash Pc Iyer 4,5 0,0
6 Gusain Himal 4,5 0,0
7 Sengupta Deep 4,5 0,0
8 Karthikeyan Murali 4,5 0,0
9 David Alberto 4,5 0,0
10 Tiviakov Sergei 4,0 0,0
11 Neelash Saha 4,0 0,0
12 Sammed Jaykumar Shete 4,0 0,0
13 Tran Tuan Minh 4,0 0,0
14 Pruijssers Roeland 4,0 0,0
15 Rozum Ivan 4,0 0,0
16 Shrutarshi Ray 4,0 0,0
17 Horvath Adam 4,0 0,0
18 Arjun Kalyan 4,0 0,0
19 Sivuk Vitaly 4,0 0,0
20 Gareyev Timur 4,0 0,0
21 Vignesh N R 4,0 0,0
22 Gajwa Ankit 4,0 0,0
23 Saravana Krishnan P. 4,0 0,0
24 Sardana Rishi 4,0 0,0
25 Gomes Mary Ann 4,0 0,0
26 Deviatkin Andrei 4,0 0,0
27 Solodovnichenko Yuri 3,5 0,0

Partien

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren