Meier gewinnt "Zürcher Weihnachts-Open"

02.01.2011 – Georg Meier wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das "Zürcher Weihnachts-Open" (26.-30. 12) vor dem punktgleichen Hicham Hamdouchi dank der besseren Zweitwertung. Mit einem halben Punkt Rückstand wurde David Baramidze Dritter. Zum Jahresende sammelten eine Reihe von Nachwuchsspielern und -spielerinnen der "Prinzengruppe" Erfahrung auf verschiedenen Weihnachtsturnieren, wobei die herausragende Leistung mitunter schon darin bestand, angesichts der widrigen Wetterbedingungen den Turnierort überhaupt vor Rundenbeginn zu erreichen. Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler berichtet. Turnierseite...Bericht, Bilder, Endstand, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Bericht vom „Zürcher Weihnachts - Open“
Von Berns Vökler


Ein Bild mit hohem dokumentarischem Wert: Georg Meier hat 1...c5 gezogen

Am Ende eines Trainingsjahres zeigten sich die „Prinzen und Prinzessinnen“ der Nachwuchsgruppe des Deutschen Schachbundes noch einmal auf diversen Turnieren zum Jahreswechsel.

Alexander Donchenko und Jonas Lampert probierten ihr Glück in Groningen. Rasmus Svane aus Lübeck zog es vor, den kurzen Weg nach Travemünde zu wählen, vielleicht nicht die schlechteste Entscheidung bei dieser Witterung. Die anderen Vier waren für Zürich geplant. Aus diesem Grund machte ich mich auch auf die Reise in die Schweiz.

Leider musste Matthias Bluebaum kurzfristig absagen, es war kein Durchkommen bei Schneefall über dem Neuschnee von Niedersachsen und Nordhessen. Dennis Wagner quälte sich mit dem PKW durch. Filiz Osmanodja hatte Glück im Unglück. Der Direktzug Dresden-Zürich hatte in Zürich 4 Stunden Verspätung, wenigstens war es warm und sie konnte sogar ein wenig schlafen, musste dann allerdings direkt vom Zug ans Brett.

Die beste Verbindung hatte Hanna Marie Klek. Durch Süd-Bayern und Baden-Württemberg ging es einigermaßen flott vorwärts. Sie hatte am letzten Brett mit dem ELO-Schwächsten als Gegner gleich eine psychologisch schwierige Aufgabe vorgesetzt bekommen. Im Feld waren mit Georg Meier, David Baramidze, Falko Bindrich, Andreas Strunski weitere Kaderspieler des DSB vertreten.

Georg Meier als Setzlistennummer eins brauchte jedoch ebenfalls über 10 Stunden mit der Bahn durchs Rheinland. Am Ende wurde der Trierer aber seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das Turnier. David Baramidze wurde Dritter.


David Baramidze


Falko Bindrich


Dennis Wagner


Filiz Osmanodja


Hanna-Maria Klek

 

Endstand Zürich A

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
Rang TNr Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land Punkte Buchh BuSumm
1. 1. Meier Georg GM 2656   Deutschland GER 5.5 31.5 202.0
2. 5. Hamdouchi Hicham GM 2591   Frankreich FRA 5.5 31.0 201.0
3. 10. Baramidze David GM 2546   Deutschland GER 5.0 34.0 202.5
4. 3. Bauer Christian GM 2619   Montpellier FRA 5.0 32.0 203.5
5. 8. Milov Leonid IM 2564   Mainz GER 5.0 32.0 195.0
6. 9. Malakhatko Vadim GM 2561   Belgien BEL 5.0 31.0 196.0
7. 6. Pelletier Yannick GM 2583   Montpellier SUI 5.0 31.0 193.0
8. 2. Gagunashvili Merab GM 2619   Georgien GEO 5.0 30.5 199.5
9. 7. Stojanovic Mihajlo GM 2582   Basel SRB 5.0 30.0 188.5
10. 4. Burmakin Vladimir GM 2604   Russland RUS 5.0 29.5 190.5
11. 13. Bindrich Falko GM 2504   Zittau GER 5.0 28.0 200.0
12. 11. Jaracz Pawel GM 2543   Polen POL 5.0 28.0 194.5
13. 22. Klauser Markus IM 2372   Belp SUI 5.0 27.0 188.5
14. 12. Pikula Dejan GM 2533   Arandjelovac SRB 4.5 31.5 193.5
15. 17. Hirneise Tobias IM 2427   Deutschland GER 4.5 30.0 194.5
16. 33. Jaracz Barbara WGM 2274 w Polen POL 4.5 29.0 189.0
17. 15. Belezky Alexander IM 2454   Ukraine UKR 4.5 28.5 184.0
18. 59. Rindlisbacher Jan   2155   Worb SUI 4.5 28.0 188.0
19. 18. Philippe Christophe IM 2422   Frankreich FRA 4.5 27.5 187.5
20. 24. Zozulia Anna WGM 2346 w Belgien BEL 4.5 27.5 186.5
21. 52. Wagner Dennis   2178   Söhrenwald GER 4.5 27.0 182.0
22. 51. Holm Kristian Stuvik   2183   Hamar NOR 4.5 27.0 180.5
23. 29. Hamdouchi Adina-Mari WGM 2318 w Frankreich FRA 4.5 25.0 181.0
24. 25. Knoedler Dieter FM 2342   Konstanz GER 4.5 23.5 182.0
25. 36. Botta Gabriele FM 2270   Gorduno SUI 4.5 23.5 177.0
26. 39. Zhou Syang   2238   Zürich GER 4.5 19.0 172.0

... 98 Spieler

Partieauswahl:



 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren