Melanie Ohme wieder online

von ChessBase
25.02.2013 – Melanie Ohme gehört zu Deutschlands beliebtesten Schachspielerinnen. Entsprechend enttäuscht waren viele Schachfans, als der Blog, in dem die Psychologiestudentin und Frauengroßmeisterin über sich und ihre Schachturniere plauderte, auf einmal in den Untiefen des Cyberspace verschwand. Jetzt ist Melanie Ohme wieder aufgetaucht. Mit neuer Webseite und neuem Blog. Schön. Mehr...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...



Melanie Ohme stammt aus Leipzig, einer Stadt mit großer Schachtradition. Dort wurde die spätere Frauengroßmeisterin am 23. Juni 1990 als Ältestes von sechs Geschwistern geboren. Schach lernte sie früh und auch Erfolge stellten sich früh ein. 2003 wurde Melanie Ohme Deutsche Meisterin U14w, 2005 Deutsche Meisterin U16w und 2008 schließlich Deutsche Meisterin U18w.

2009 wurde sie Frauen-IM, 2012 Frauen-GM. Mit einer Elo-Zahl von 2331 liegt Melanie Ohme, die in Mannheim Psychologie studiert, zur Zeit auf Platz 6 der deutschen Frauenrangliste.

Auf ihrer Webseite analysiert sie Partien, verrät Einzelheiten über ihre bisherige Laufbahn, bloggt über Turniere und präsentiert Fotos von sich. Außerdem gibt es Links mit Presseartikeln und Interviews mit ihr.



Zur Webseite von Melanie Ohme...

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren