Mensch gegen Maschine: 0,5:5,5

28.06.2005 – Michael Adams verlor gestern auch die sechste und letzte Partie seines Wettkampfes gegen den FPGA-Computer Hydra zum aus menschlicher Sicht deprimierenden Endstand von 0,5:5,5. Adams führte gestern die weißen Steine, schaffte es jedoch nicht Hydras Paulsenvariante unter Druck zu setzten. Die Maschine  übernahm in einer eher geschlossenen Position schließlich die Initiative und gewann schließlich zwei Bauern. Adams gab im 43.Zug auf. Der englische Großmeister wirkte in dem Wettkampf nach seinem Turnier in Sofia und dem Wettkampf gegen Leko überspielt und für einen Wettkampf gegen eine Maschine schlecht vorbereitet. Adams selbst sagte auf der Pressekonferenz nach der fünften Partie, dass er mit seinem Spiel nicht unzufrieden sei und gegen einen unglaublich starken Gegner verloren habe. Zu Hydrachess...Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren