Mind Sport Games in Peking: Pähtz mit gutem Start

von ChessBase
10.12.2011 – Derzeit finden in Peking die SportAccord Mind Sport Games (8.-11. Dezember) statt. Neben Bridge, Go, Dame und Chinesischem Schach werden auch Wettbewerbe im Westlichen Schach ausgetragen. Je 16 Spitzenspieler und Spitzenspielerinnen wurden eingeladen und tragen als erstes ein Turnier im Schnellschach aus. Bei den Männern führt nach fünf Runden Wang Hao (4 P.) vor Ruslan Ponomariov und Vugar Gashimov (3,5 P.). Im Frauenturnier lagen nach drei Runden Elisabeth Pähtz und Alexandra Kosteniuk (je 2,5 P.) in Führung. Zur Eröffnung haben die chinesischen Gastgeber einmal mehr eine farbenfrohe Show aus Tanz, Akrobatik, Musik in Szene gesetzt.Turnierseite...Mind Games bei FIDE...Tabellen, Partien, Farbenrausch...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Fotos: Elisabeth Pähtz, Ali Nihat, Fide


Europäer im Reich der Mitte


Der erste Zug am Brett von Anish Giri







 


Vugar Gashimov


Alexander Grischuk


Francisco Vallejo


Kamsky und Wang Yue


Vassiliy Ivanchuk

 






Ju Wenjun


Anna Zatonskikh




Almira Skripchenko


Elisabeth Pähtz















Bilder von der Eröffnung:
















 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren